Deagel-Liste bestätigt: “Humankind is greedy, stupid and the greatest threat to Earth.” Stephen Hawking 2016

Avicenna, Dienstag, 13.10.2020, 20:48 (vor 8 Tagen) @ Arbeiter3284 Views

Hierzu passt bestens meine soeben verfasste Anwort an @Weiner über die Kraft der russischen Spiritualität:

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=541982

Deagel stellt korrekt fest:

"The Soviet system was less able to deliver goodies to the people than the Western one. Nevertheless Soviet society was more compact and resilient under an authoritarian regime. That in mind, the collapse of the Soviet system wiped out 10 percent of the population. The stark reality of diverse and multicultural Western societies is that a collapse will have a toll of 50 to 80 percent depending on several factors but in general terms the most diverse, multicultural, indebted and wealthy (highest standard of living) will suffer the highest toll. The only glue that keeps united such aberrant collage from falling apart is overconsumption with heavy doses of bottomless degeneracy disguised as virtue. Nevertheless the widespread censorship, hate laws and contradictory signals mean that even that glue is not working any more. Not everybody has to die migration can also play a positive role in this."

"Das sowjetische System war weniger in der Lage, dem Volk Leckerbissen zu liefern als das westliche. Dennoch war die sowjetische Gesellschaft unter einem autoritären Regime kompakter und widerstandsfähiger. Vor diesem Hintergrund hat der Zusammenbruch des sowjetischen Systems 10 Prozent der Bevölkerung ausgelöscht. Die krasse Realität der vielfältigen und multikulturellen westlichen Gesellschaften besteht darin, dass ein Zusammenbruch einen Tribut von 50 bis 80 Prozent fordern wird, abhängig von verschiedenen Faktoren, aber im Allgemeinen werden die vielfältigsten, multikulturellsten, verschuldeten und wohlhabendsten (höchster Lebensstandard) den höchsten Tribut fordern. Der einzige Klebstoff, der solche fehlgeleiteten Konstellationen vor dem Zerfall bewahrt, ist übermäßiger Konsum mit hohen Dosen bodenloser Degeneration, die als Tugend getarnt ist. Dennoch führen die weit verbreitete Zensur, die Hassgesetze und die widersprüchlichen Signale dazu, dass selbst dieser Klebstoff nicht mehr funktioniert. Nicht jeder muss sterben, Migration kann dabei auch eine positive Rolle spielen."

Da sich Deutschland die dritte Welt importiert hat, sind die Reduktionen mehr als plausibel. Wer mehr dazu lesen will, sei nochmals auf die Psychotherapeuten in Cambridge verwiesen,

Deutschlands Niedergang

die am 29.07.2017 schrieben:

"Es wird ein Wechsel im ökonomischen Paradigma stattfinden, der eine schreckliche Zahl an Todesopfern erzeugen wird [...] Ein solcher Paradigmenwechsel hat immer zu einer Todesrate geführt, die von den Historikern nur selten angemessen dargestellt wurde. Als in Europa der Übergang vom ländlichen Raum in die Großstädte stattfand, haben sich viele Menschen, die das neue Paradigma nicht akzeptieren konnten, selbst umgebracht. Es waren die psychologischen Faktoren, die sie getötet haben, das objektive und das subjektive Unvermögen, sich den Veränderungen anzupassen. Das wird auch in der neuen Krise nicht anders sein - und im Vergleich zu den Massenselbstmorden am Ende des letzten Weltkrieges wahrscheinlich ein Vielfaches an Opfern fordern. Denn noch nie in der Geschichte der Menschheit waren so viele Alte und Kranke unter der Bevölkerung. Was werden die Rentner machen, wenn sie sehen, dass ihre Ruhestandseinkünfte ausbleiben, weil die Rentenversicherungen zahlungsunfähig sind, und ihre Vermögen vor ihren Augen verschwinden? Was werden die Kranken machen, wenn sie bemerken, dass sich niemand mehr um sie kümmert, keine Familie und keine Krankenversicherungen, die dann bankrott sind? Jüngere und gesunde Menschen können migrieren, und sie werden vernünftigerweise dahin gehen, wo sie Zivilisation und Zukunft finden - sofern sie etwas Brauchbares gelernt haben. All die nichtsnutzigen staatlichen und staatlich alimentierten Parasiten, die den Niedergang des Staates mit herbeigeführt, sich von den wenigen produktiven Leistungsträgern der Gesellschaft genährt und diese hingebungsvoll schikaniert haben, werden sich dann - bestenfalls – vor leeren Töpfen wiederfinden."

Herzlichst
Avicenna

--
"Niemand ist mehr Sklave als der, der sich für frei hält, ohne es zu sein" (Johann Wolfgang von Goethe, 1809)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.