Todesursachen: Herzkreislauf-Krebs-..-Nebenwirkungen der Medikamente -....

Joe68, Donnerstag, 12.01.2023, 16:13 (vor 25 Tagen) @ FOX-NEWS2751 Views

so toll scheint die Aufsicht durch staatliche Behörden nicht zu sein, ich sage nur Opiatkatastrophe in den USA, die Cholesterinlüge ...:


Auf deutschen Straßen werden pro Jahr rund 8.000 Menschen getötet. Mehr als dreimal so viele, nämlich bis zu 25.000, sterben durch einen der größten Killer in den Industrieländern. Eine Todesursache, die Statistiker offenbar lange übersehen haben: Nebenwirkungen, genauer: Neben- und Wechselwirkungen von Arzneimitteln. Rund eine Million Menschen werden deswegen pro Jahr in Krankenhäuser eingeliefert und die Hälfte der Patienten in akuter Lebensgefahr. Sie haben schädliche, falsche oder zu viele Medikamente eingenommen.

Tödliche Nebenwirkungen durch Medikamente
Rund eine Millionen Menschen werden wegen Neben- und Wechselwirkungen durch Medikamente in Krankenhäuser eingeliefert.
Über den Tod durch Arzneimittel berichten Thomas Berndt und Christian Kossin.

KOMMENTAR:

Die Leichenhalle des Bremer Zentralkrankenhauses. Vor wenigen Wochen wird hier ein Mann eingeliefert, scheinbar ein Routinefall: Herzversagen. Bei der Analyse von Gewebeproben entdecken Gerichtsmediziner allerdings die wahre Todesursache. Überall im Körper finden sie Spuren von Viagra. Der Mann starb offenbar keinen natürlichen Tod, sondern an den Nebenwirkungen des Medikaments. Wieviele Menschen bundesweit an Arzneimitteln sterben, darüber gibt es keine Statistik, Schätzungen von Experten aber sind alarmierend.

0-Ton

PROF. JÜRGEN FRÖLICH:

(Pharmakologe)

"Wie müssen davon ausgehen, daß im Bundesgebiet 25.000 Patienten jedes Jahr an unerwünschten Arzneimittelwirkungen sterben und daß es zu 500.000 schweren arzneimittelbedingten unerwünschten Wirkungen kommt. Das Bemerkenswerte daran ist, daß die Hälfte dieser unerwünschten Arzneimittelwirkungen vermeidbar sind."....


https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/1999/Toedliche-Nebenwirkungen-20000-Opfer-durch...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung