Es ist natürlich einfach, wenn man alles, wovon Gott in seiner Unwissenheit keine Ahnung hat, als "materialistisches Gehirngespinst" bezeichnet

Mephistopheles, Datschiburg, Montag, 11.10.2021, 14:03 (vor 17 Tagen) @ Falkenauge506 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Montag, 11.10.2021, 14:09

Der Urknall ist keine wissenschaftliche Erkenntnis, sondern ein materialistisches Gehirn-Gespinst des Menschen, ein hilfloser, verzweifelter Glaube.

Der Urknall ist kein Glaube, sondern eine mathematische Theorie. Mathematik, insbesondere die posteuklidische [faustische nach einer Wortschöpfung des Mathematikers Oswald Spengler] Mathematik, war aber noch nie die Stärke Gottes. Eine mathematische Theorie ist etwas dann, wenn sie mit den beobachtbaren Tatsachen übereinstimmt.
Übrigens, vom Internet hat Gott ebenfalls keinen blassen Schimmer. Du mussst schon zum Solipsistenwerden, wenn du das Internet bestreiten willst.
Im übrigen bin ich natürlich ein Verfechter der Religionsfreiheit (auch wenn mir bewusst ist, dass zumindest diese ein materialistisches Hirngespinst untergehender Zivilisationen ist) und bin dafür, dass jeder Verfechter einer Religion zur Verkündigung Internet, Fernsehen, Radio, Presse und elektrischen Strom benutzen darf, um damit Zeugnis von der Dummheit, der Unwissenheit und der Unfähigkeit des jeweiligen Gottes abzulegen.

Was hat der Urknall mit Gott und seinen Gedanken zu tun?
Im Sinne von Tulpa wäre ja der Urknall auch wieder ein Gedanke Gottes. Und auch die Zeit wäre eine Schöpfung Gottes.

Im Sinne von Tulpa wäre Gott eine Manifestation menschlicher Gedanken.

Wie kann Gott dann davon abhängig sein?

Er ist total von menschlichen Gedanken abhängig, weswegen es ihn auch nicht gegeben hat, bevor sich der Mensch das ausgedacht hat und vor dem Monotheismus moderner Prägung waren Götter Tiere, worauf auch die Höhlenmalereien hindeuten. Bekannt ist der Widder, dem alle Schulden der Menschen aufgeladen werden und der sich zum Lamm Gottes gewandelt hat, von dessen Fleisch wir essen und dessen Blut wir trinken sollen. damit wir von unseren Sünden gereinigt werden.

Etwas Logik ist schon vonnöten.

Chapeau!

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.