Wieso glaubst du, dass es "Gott" ist?

Andudu, Montag, 11.10.2021, 13:37 (vor 8 Tagen) @ Morpheus619 Views
bearbeitet von Andudu, Montag, 11.10.2021, 14:25

Mediale Nachrichten gibt es sehr viele und nicht wenige Bücher wurden auf diesem Weg verfasst oder über dieses Thema (z.B. "Gespräche mit Seth"). Hast du die Entität nach ihrer Identität gefragt oder mutmaßt du?

Wer sich mit dem Thema "Jenseits" (m.E. ein vollkommen unpassender Begriff) befasst, wird immer wieder auf ähnliche Beschreibungen und Erlebnisse stoßen, die alle in die Richtung laufen, dass es "dort" von Leben wimmelt und wir auch nur zeitweise hier sind. Aber auch beim Thema "Gott" sind sie sich relativ einig: es gibt eine Art "Quelle", die zwar überall zu spüren sei, normalerweise aber nicht konkret in Aktion tritt, etwa um sich um das Schreiben von Büchern oder den Zustand der Welt zu kümmern.

Dass Kontakte in diese (wie auch immer physikalisch geartete, Burkhard Heim hatte da ja seine Theorien dazu) Daseinsebene möglich sind, wurde m.E. mit der instrumentellen Transkommunikation (ITK) ausreichend sicher belegt. Es ist definitiv nicht nur Spinnerei.

Die Frage, die aber nie jemand prüfen kann und die all diese Kontakte nahezu nutzlos macht, ist die, WER an der anderen Seite hockt und kommuniziert. Ich gehe davon aus, dass das nicht "Gott" ist (schon gar nicht der biblische). Außerdem ist vollkommen unklar, welche Absicht die entsprechende Entität verfolgt. Die Bücher von Jakob Lorber (der auch meinte, direkt von Gott kontaktiert worden zu sein) sind zum Teil wirklich, na ja, skurril, z.B.
http://www.j-lorber.de/jl/mond/Mond-001.htm

Die "Gespräche mit Gott" von Neale Donald Walsch erinnern mich persönlich in vielen Einzelheiten an jene Aussagen von "Seth". Falls es so eine Entität gibt, dann traue ich ihr nicht, da sie Lügen als Teil der Manipulation von Menschen für aktzeptabel hält. Das kommt insbesondere bei den Büchern von Peter H. Kirchner zum Ausdruck:
https://www.jenseits-de.com/
an denen diese Wesenheit angeblich mitwirkt (die Bücher sind aber nicht diktiert, sondern es wird in Interviewform wiedergegeben).

Wie manchen von Ouija-Brett-Experimenten bekannt ist (auch in der ITK kam das leider vor), können sich da allerlei Foppgeister (oder was auch immer) melden, die erst mit sehr eindrucksvollem Wissen aufwarten und sich dann einen Spaß daraus machen, die nunmehr vertrauensseligen Beschwörer in die Irre zu führen.

Was vielen der diktierten Bücher gemein ist: sie neigen zu weitschweifigem Geschwafel, während ansonsten kaum nennenswert brauchbare Informationen fließen. Du schreibst:

"Um echte Freiheit zu bekommen, müssen sie nicht einmal ihr Leben riskieren. Sie müssen nur für ihr von Gott gegebene Recht auf Selbstbestimmung eintreten und niemand auf der Welt wird ihnen dieses Recht streitig machen können."

Genau sowas meine ich! So eine Aussage klingt gut und alle nicken mit dem Kopf, aber sie enthält keinerlei nützliche Information, wie man das denn machen soll! Und genau da liegt ja der Knackpunkt in der Realität, klar kann man auf Selbstbestimmung pochen, aber es tut halt immer nur eine Minderheit, die man problemlos unterbuttern kann. Dass ihnen niemand dieses Recht streitig macht, ist sogar absoluter Unsinn, das erleben wir ja gerade ganz massiv!

Das bewegt sich in der Kategorie: "hört auf die Umwelt zu zerstören" oder "ihr müsst nur alle endlich gute Menschen werden", das sind reine Plattitüden!

Ansonsten scheint dein Buch schon einige wichtige Zusammenhänge aufzuzeigen, insbesondere was das Währungsthema angeht, bin ich zu sehr ähnlichen Schlüssen gelangt wie du. Aber prüfe alles (insbesondere die medial vermittelten Teile) nochmal besonders hart auf Plausibilität! Mache um Himmels Willen nicht den Fehler, und glaube einfach irgendwas!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.