Das ist doch offensichtlich ....

NST ⌂, Südthailand, Montag, 07.06.2021, 04:18 (vor 9 Tagen) @ Olivia341 Views

Wie schaut es eigentlich mit den vielen Wissenschaftlern aus, die etwas ahnten/wußten und sich nicht gerührt haben?

.... jeder Wissenschaftler aus den jeweiligen Fachgebieten weiss, dass man Werkzeuge immer mindestens auf 2 Arten einsetzen kann - als Waffe oder als Hilfsmittel um Prozesse zu bewältigen.

In einem älteren Posting schrieb jemand aus diesem Kreis, dass jedes Forschungsergebnis in der freien Wirtschaft auch dem Militär zugänglich ist, umgekehrt trifft das aber nicht zu. Das ist also ein Problem der menschlichen Ethik und nicht der Ländergrenzen.

Persönliche Vorteilsnahme - sei es über Lohn ähnliche Systeme oder direkte Bestechung, sorgen dafür, dass ein Wissenschaftler gegebenenfalls in die andere Richtung schaut - und von nichts gewusst hat. Das ist also ein Problem der menschlichen Ethik und nicht der Ländergrenzen.

Noch eine Bemerkung zu den Löschorgien. Nichts wird tatsächlich gelöscht, gelöscht werden die Indexierungen in den Suchmaschinen. Man kann diese -gelöschten Dinge- nicht mehr finden - sie existieren aber immer noch. Sehr clevere Leute - also ich nicht, dürften bei Bedarf immer noch Zugriff dazu finden können.

Das Versteckspiel - genau - Das ist also ein Problem der menschlichen Ethik und nicht der Ländergrenzen.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.