Wenn du mich so direkt ansprichst: Ich habe das nie für eine Grippe gehalten, sondern immer für einen "Laborunfall" - und habe darüber bereits lange geschrieben.

Olivia, Samstag, 05.06.2021, 20:16 (vor 19 Tagen) @ DT1022 Views

Sozusagen als Einzel-VT-ler, weil alle anderen schrien "das kann nicht sein".

Was die "Gen-Schnipseleien" in den dortigen Laboren betrifft, so sollen in dem "Kunstwerke" u.a. Gen-Sequenzen von Malaria- und HIV-Viren gefunden worden sein. Und du bist der Ansicht, dass an solchen Dingen nur geforscht wird, weil die Forscher und die "Partei" das so schön finden und sie so neugierig sind? Erzähle doch nicht so einen Unsinn, den du selbst nicht glaubst.

"Gain of Function" ist wohl immer mit Bio-Waffen-Anwendungsmöglichkeiten verbunden. Aber ich vermute, dass dort an ganz anderen Dingen ZUSÄTZLICH geforscht wurde (für die entsprechende Tierforschung liegen darüber Berichte vor). Auch diese Vermutungen von mir habe ich bereits vor einem Jahr niedergeschrieben. Diese Genscheren können dazu genutzt werden, dass die entsprechenden Viren nur ganz bestimmte Populationen "anfallen". DAS wäre zum einen eine perfekte Bio-Waffe und zum anderen könnte man sie auch nach "innen" einsetzen, z.B. dann, wenn die Bevölkerung stark überaltert ist (das ist in China so) und die Volkswirtschaften das nur noch schlecht "tragen" können.

Und erzähle mir nicht, dass "diese Leute" über so etwas nicht "nachdenken" würden. Selbstvertändlich tun sie das. Und wenn ein "zusammengeschnippseltes" Virus hauptsächlich alte Menschen ins Jenseits befördert, dann kann man auch auf entsprechende Ideen kommen. Ganz unabhängig davon, dass Alte eh irgendwann sterben..... Irgendwann... aber bei entsprechender Pflege "nicht sofort". Und genau das könnte einige "Entscheider" zu gewissen Überlegungen veranlaßt haben. Ich bewerte das nicht! Ich stelle diese Überlegungen lediglich zur Diskussion. Ich sage auch nicht, dass dieses "Virus" absichtlich zu "Test-Zwecken" ausgesetzt worden ist. Ich gehe vom günstigsten Falle aus, dem, das das Virus durch systematische Schlamperei und das Nichteinhalten von internationen Regeln und Vorschriften, "entwischen" konnte. Wobei sich dann wiederum die Frage stellt: WARUM wurden die Regeln nicht eingehalten? Sollte es evtl. "ein bißchen" entweichen ..... und hat sich dann leider "verselbständigt".

Was die Impfungen angeht, so ist das ein völlig anderes Thema.
Diese Impfstoffe sind alle nicht ausgereift und haben nicht kalkulierbare Nebenwirkungen, von denen man noch nicht weiß, bei wem die auftreten können. Kinder zu impfen, die kaum ein Risiko haben, an Covid-19 zu erkranken, halte ich für nahezu kriminell. Das ist ein GEN-Impfstoff. Da wartet jeder mit etwas Verstand ab, bis einige Zahlen vorliegen und dann überlegt er/sie, ob und wenn ja, ab wann es das "Risiko" wert ist.

Fast meine gesamte Familie hat sich impfen lassen! Selbst die jungen Frauen wurden unterstützt, das machen zu lassen. Die wollen noch Kinder bekommen. Auch in solchen Fällen halte ich das für unverantwortlich! Das habe ich auch angesprochen, aber ich habe die Entscheidungen zu respektieren.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.