Völlig anderer Gedanke, "Perspektivwechsel", Evolution 2021?

solstitium, Donnerstag, 10.06.2021, 09:42 (vor 14 Tagen) @ stokk1176 Views

Vorbemerkung

-------------------------
Den ganzen Tag am Hände desinfizieren, aber mit dem Ellenbogen begrüßen.
Im Verlaub, das ist so bescheuert, als würde man in jedem Fall nackt an den FKK Strand nur zum sonnen wollen, aber ohne den Neoprenanzug, der eh nicht mehr passt, nicht losfahren, oder als Selbstmordbeabsichtigter nicht ohne Fallschirm von der Brücke hüpfen, oder als einer, der sich ertränken will, vorher noch eine Schwimm- und Tauchausbildung machen.

Und bei der Gelegenheit.
Alle die sich den Restriktionen widerstandslos ergeben haben wurden gef...t aber sowas von!
Ihrem Körper Sauerstoff vorenthalten – für nichts, ihrem Gehirn Sauerstoff vorenthalten -für nichts, sich isolieren lassen – für nichts, Feierlichkeiten absagen - für nichts, ihr Geschäfte zwecks Hygienemaßnahmen für Tausende umgebaut – für nichts, trotzdem geschlossen, alles über sich ergehen lassen - für nichts und trotzdem kommst Du ohne Impfung nirgends rein.

Und genau diese
(Gates: „irgendwelche genveränderte Organismen schießen wir den Kindern direkt in die Venen“ “wenn wir die Impfstoffentwicklung vorantreiben, können wir das Bevölkerungswachstum um 15% reduzieren“) Impfung war das Ziel, die Bevölkerungswachstumsreduktionsimpfung, oder exakt beschrieben die „UnfruchtbarkeitmachImpfung“

All jene haben den Krieg, der von Anfang an nur auf sie gerichtet war, nicht verstanden.

Der Perspektivwechsel

----------------------------------

Aber bitte bitte, ich lade jetzt mal jeden dahergelaufenen ein, sich mal in die Lage der „Veranstalter“ zu versetzen.

Ja, es gibt diese Veranstalter, wer es nicht für möglich hält, der tue jetzt einfach mal so, als sei es gegeben, dass Menschen existieren die viel reicher und mächtiger, damit einflussreicher als er selbst ist.

Die kontrollieren also politisch wirtschaftlich militärisch weitgehend alles, was auf dem Planeten so kreucht und fleucht – Geld regiert die Welt.

Alles haben sie im Griff nur nicht, dass die Bälger werfen und werfen und werfen, und die für ihre Würfe einfach Raum brauchen, der nicht mehr vorhanden ist, es geht zu Lasten der Natur, dem Trinkwasser, und das brauch man schließlich selbst auch!

Also die da, die da hecken wie die Kanichen, verseuchen mir mein Trinkwasser.
Überdies vermüllen sie die Meere, ihre Länder längst schon und nun reichts mal.

Immernoch ruht diese Erkenntnis rein auf dem MasseGedanken – viele Menschen zerstören viel.

Das ist vordergründig natürlich Unfug, weil Dummheit zerstört den Planeten, und Länder mit hoher Bevölkerungsdichte aber intelligentem Menschen reinigen sogar die Umwelt weit außerhalb ihrer Zuständigkeit (Bau von Schiffen die Meere von Plastik befreien (deutsch), oder Forstwirtschaft (deutsch) in Äthiopien, von Horst Buchholz (Österreicher) installiert.)

Also fehlt in dieser Überlegung erst mal der qualitative Gedanke (Indien und Äthiopien wechseln sich in der Weltmeisterschaft der Baumpflanzer ab, dieses 1,4 Mrd Volk! Masse ein Problem? Wann fangen die paar Hanseln in Mauretanien damit an, oder der Niger, oder, am Naheliegendsten, Brasilien?

Nun, wie findet man heraus, innerhalb einer Gruppe von Millionen von Menschen, die ja wie es der Zufall will übermorgen ja z.B. Chef einer Firmengruppe sein könnten, der der Amazonas gehört, wie diese fortan mit dem Planeten umgehen könnten?

Wie findet man jetzt und für alle Zeiten heraus, wer in seinen Neigungen das Bewusstsein für die Natur (Bäume pflanzen, oder eben bestehende Bäume erhalten) an dem Punkt, wo es drauf ankommt, selbst wenn er dann enormen Restriktionen oder finanziellen Einbußen ausgesetzt wäre, sich innerhalb seiner Verantwortung für die Gesundheit des Planeten zu entscheiden?


Diese Menschen sollten Referenzen vorweisen können und auch die will ich in einer künftigen Welt bevorzugt haben, Menschen, die auf die gefahr hin, an Geld Einfluss und Möglichkeiten einzubüßen, sich für Gesundheit und gegen Commerz entscheiden?

Nun, ich unterziehe diese Menschen einem persönlichen Test.

Wer seinem leiblichen Körper bestätigter Weise gegenüber verantwortungsvoll umgeht, der würde es im Zweifel genauso mit dem ihm anvertrauten landschaftlichen (planetaren) Körper tun!

Und dann sind wir bei der Impfung.

All jene, die einer Reisefreiheit wegen…. Soll ich weiter ausmalen?

Es sind die stumpfsinnigsten niederträchtigsten skruoellosesten Charaktere, eine Mikrosekunde von der Tatsache entfernt, für Reisefreiheit auch auf das Grab ihrer Vorfahren zu pissen.

All jene haben sich als vollkommen untauglich für eine etwaige landschaftlich Verantwortungsvolle Position erwiesen und werden nicht ansatzweise auch nur in die Nähe einer solche Position kommen.

Dies wird bevorzugt durch die Natur, die genetische Veränderung, „erledigt“.

Sie werden ihre Gene entweder gar nicht oder nur noch eingeschränkt an Nachkommen weitergeben.

Denn alles was geschieht muss man Generationenübergreifend verstehen.

Die Gegenwart zu kontrollieren, ist für die Vorgenannten ein Witz, das ist gegeben. Die Zukunft zu kontrollieren, egal was passiert, darum geht es, und sie haben das Bewußtsein und die Möglichkeiten diese Lücke des planetaren Organismus, was die Zukunft angeht, zu schließen.

Deshalb werden all jene, die Reisefreiheit oder niedere Bedürfnisse oder reinen Konsum über die Gesundheit trotz unüberhörbarer Warnungen gestellt haben, in der Evolution schlicht ausscheiden.

Deshalb auch die Eile, denn wenn sich die Meldungen über die Empfängnisunmöglichkeit genveränderter Studienteilnehmer (umgangssprachlich Covid19 Geimpfte) häufen, ist „die Katze schon den Baum rauf“.

Die sofortigen Todesfolgen sind in der Tat Kollateral, aber das ist nun mal bei einer derart „gestrickten“ „GMO Vaccination“ (ich vermeide die exakte Beschreibung Impfung an dieser Stelle weil sie sachlich falsch ist) der Fall.

Problem gelöst.

Bevölkerungswachstum beendet, und nur die ganzheitlich denkenden mit sich und der Umwelt durch und durch verantwortungsbewusst Umgehenden gehören zu den Überlebenden.

Also Herrschaften, noch sieht das aus, als wären wir in der Konjuktivform, bei dem Gedanken.

Wie viel Phantasie braucht es, um daraus eine „Unbedingte-Erfordernis-Form“ zu machen?

2021 wird als das Evolutionsjahr in die Geschichte eingehen.
Bei den Sauriern hat der Meteroriteneinschlag alles vernichtet.

Bei den Menschen hieß der Meteroriteneinschlag Covid19 und er raffte im Wesentlichen nur, aber diese lückenlos, die skrupellosen niederträchtigen und Gierigen dahin.

Wie beneidenswert, würden sich die Saurier denken!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.