Ein weiter Bogen des Dr. Blockchain bis hin zur Verharmlosung

Dan the Man, Hinter den Söhre-Bergen, Montag, 11.01.2021, 19:28 (vor 13 Tagen) @ Arbeiter1144 Views

In deinem Video (da du Beiträge von hier auf deinem Telegram-Kanal verlinkst, liest du ja hier mit) wird der Blackout sehr sehr harmlos dargestellt. Fast so wie in meiner Kindheit, als eine Kerze aus der Schublade geholt wurde, wenn der Strom ausfiel. Und eine zweite Kerze, wenn jemand bei minus 10 draußen im Holzschuppen auf den Eimer musste, weil das Klo eingefroren war.

Worüber du da redest, das sind Stromausfälle, mal hier und mal da, mit der Gewissheit, dass irgendwann die Lichter mal wieder angehen. Meine längste Zeit waren 4 Tage, und das war schlimm (war im Ausland).

Was die Bundesregierung (TAB) und viele Experten aber meinen, sind 1 - 2 Wochen Ausfall, mit der Zusatzbemerkung, dass ein komplett ausgefallenes Stromnetz wie das in Europa noch nie wieder hochgefahren wurde, und es keine Erfahrung gibt, ob das klappen könnte.

In dem Fall hilft nur knallhartes Preppertum. Durch diesen Wachruf vorgestern erhält die Sache ein wenig Aufmerksamkeit.

Wer aber vorbereitet sein will, kann das nur durch lokale Vernetzung. In meinem Umkreis kenne ich leider keinen einzigen, der sich dafür interessiert. Wie findet man die Leute?


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.