Überlegungen......

Olivia, Montag, 11.01.2021, 14:20 (vor 13 Tagen) @ Das Alte Periskop1309 Views

LiFePo4 - Lithium Eisen Batterien fallen nicht unter die "brandgefährliche" Kategorie. Tesla hat die nicht eingebaut, weil die zu schwer sind.

Das Problem bei den Gel- oder AGM-Akkus ist der C-Wert (googeln). D.h. du solltest in jedem Falle prüfen, wie schnell du laden oder entladen kannst. Besonders im Winter, bei wenig Sonnestunden hilft ein entsprechender C-Wert. Empfehlung: Etwas in die generelle Solar-Akku-Thematik einarbeiten. Du musst auch auf den Solarladeregler achten, umstellen (wenn das geht) oder einen anderen anschließen, der deinem neuen Set-Up entspricht. Dann solltest du auf jeden Fall vorher die Höhe der Anlaufströme herausfinden, die du für die Geräte brauchst, die du einsetzen möchtest. Auch da spielt der C-Wert wieder eine Rolle. Ansonsten sind die Batterien sehr schnell hinüber.

Selbst wenn du LiFePo4 einsetzt, musst du auf die C-Werte achten, denn viele dieser Batterien sind mit "preiswerten" Batteriemanagement-Systemen ausgestattet, die die Möglichkeiten der Nutzung einschränken. Eine Beschäftigung mit den Spezifikationen der unterschiedlichen Akkus und den damit verbundenen Möglichkeiten der Nutzung ist unbedingt nötig. Es sei denn, du holst dir einen Spezialisten. - Wenn du dich vorher selbst kundig machst, wird das vmtl. preiswerter und du kannst es kontrollieren, ob es wirklich deinen Anforderungen entspricht.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.