Was ist los? Hast du nicht früher mal klügere Beiträge gepostet?

Mephistopheles, Datschiburg, Freitag, 19.02.2021, 23:36 (vor 13 Tagen) @ Linder521 Views

Corona hat es doch gezeigt, wie wertschöpferisch die Firmen sind wenn Arbeiter und Angestellte in Kurzarbeit geschickt werden.
Trotz weniger Kostenfaktor - der "Staat" zahlte ja die ausgefallene Arbeitszeit - weniger Wertschöpfung.

Das wusste bereits Erich Honecker. Je mehr Arbeiter, um so mehr Wertschöpfung. Zu dumm aber auch, dass die DDR bei so viel Wertschöpfung bei der BRD um eine lumpige Milliarde DM Kredit betteln musste.

Ich sagte es bereits einmal: Alle entlassen. Wirklich alle die arbeiten. Und danach Zahlen vergleichen.

Wertschöpfung ist keine reine Buchhaltungssache, denn Banker sind nicht dumm. Wenn sie wertschöpfungstechnisch agieren könnten, dann hätten sie kein Fiatmoney erfunden, sondern wären heute Alchemisten die aus Nichts Gold herstellen würden.

Genau deswegen vergeben die Bankster die Firmenkredite so gerne an die Arbeiter.

[[euklid]]


Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.