Absolut d'accord, Zorro. (mT)

DT, Freitag, 19.02.2021, 21:40 (vor 12 Tagen) @ Zorro725 Views

Genauso ist es. Habs ja ausprobiert und es läuft tadellos.

Ich bin auch mit dem Blackout nicht ganz so pessimistisch. Habe mit dem Kraftwerksleiter des großen Kraftwerkes in der Stadt gesprochen, und er hat mich aufgeklärt, welches seiner Kraftwerke schwarzstartfähig ist und welches nicht. Er hat mir erklärt, welche Hackerangriffe er täglich abzuwehren hat und wie sie versuchen, sich vor allen Viren etc. zu schützen.

Ganz besonders hab ich nachgefragt, wie es mit Inselbetrieb und lokalen Netzen sei nach einem Blackout, die von Biogasanlagen (die sind nämlich für die Grundlast gedacht) und eben schwankenden Wind- sowie Solarparks supplementiert würden. Er sagte, daß genau dies gemacht würde (leider kann man eben keine Übung abhalten) und er nicht an einen langanhaltenden, totalen Blackout über mehr als 1 Woche glaubt. Die Netzsychronisation des europäischen Gesamtnetzes kann seiner Aussage nach dann bis zu einer Woche dauern, aber die frz. KKWs, die polnischen und tschechischen Kohlekraftwerke in Oberschlesien und Mähren, die schweizer und österreichischen Wasserkraftwerke sowie die Zuleitungen aus Norwegen sowie eben die etlichen 10 GW Wind und Solar würden seiner Aussage nach lokalen Betrieb zulassen.

DT


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.