Ich hab vom Emsland gesprochen und den tagelangen Ausfall 2005 gemeint. Der war auch (mT)

DT, Freitag, 19.02.2021, 22:45 (vor 12 Tagen) @ paranoia571 Views
bearbeitet von DT, Freitag, 19.02.2021, 23:25

im südlichen Emsland. Du unterstellst mir, ich hätte von Papenburg (als das Schiff damals von der Mayer-Werft durchfuhr) gesprochen. Das Beispiel hatte ich aber nicht gemeint.

https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCnsterl%C3%A4nder_Schneechaos

Das Münsterländer Schneechaos am 1. Adventswochenende 2005 war ein Wetterereignis, welches das Münsterland, Tecklenburger Land, Ruhrgebiet, Osnabrücker Land, das Bergische Land und das südliche Emsland ab dem 25. November 2005 traf und mehrere Tage andauerte. Auch der Osten der Niederlande war betroffen. Die Benennung Münsterländer Schneechaos geht auf den Deutschen Wetterdienst zurück.[1]

Besonders betroffen war Ochtrup, das ist genau an der Südgrenze des Emslandes. Ich habe noch Lingen/Emsland im Kopf gehabt damals mit den umgeknickten Masten. Das ist grade mal 20 km von Ochtrup weg.

Und Dein Beispiel vom Deutschlandfunk ist genau vom tagelangen Stromausfall 2005 - was soll also der Spruch, daß jemand von den Bauern 2006 nicht in der Lage gewesen sein sollte, die 2h Stromausfall zu überstehen?

Rotti schreibt, daß der Zapfwellengenerator an einer Dreipunkthydraulik aufgehängt wird. Du sagst, Du kannst keine Hydraulik erkennen. Klar, denn die ist ja hinten am Traktor dran. Eine einzige Suche unter Dreipunkthydraulik hätte Dir schon im ersten Satz die Antwort gegeben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Dreipunkt-Kraftheber

Ein Dreipunkt-Kraftheber, auch als Dreipunkthydraulik bekannt, ist eine hydraulische Vorrichtung an Traktoren, um Anbaugeräte (Arbeitsgeräte) anzukuppeln und anzuheben.

[image]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.