Die These mit der abnehmenden evolutionären Fitness der "Menschheit" solltest Du besser belegen.

FOX-NEWS, fair and balanced, Donnerstag, 24.11.2022, 07:04 (vor 2 Tagen) @ Mephistopheles477 Views

Erstens gibt es so etwas wie "Die Menschheit" eigentlich nicht, wie man anhand der Meldungen in den Medien täglich studieren kann. Wir haben nämlich genaugenommen Individuen und Gruppen, die am Urschuld-tilgen und mit der Weitergabe ihrer Gene beschäftigt sind. Dabei stehen sie in Konkurrenz. Die unterschiedlichen Populationen haben sich ausserdem bis zu einem gewissen Grad an ihre Umgebung angepasst. Wenn uns also kein Meteor auf den Kopf fällt, gibt es mMn keinen Grund, daß nicht Menschen irgendwo überleben werden und in wenigen tausend Jahren den ganzen Planeten erneut heimsuchen. :-P

Grüße

--
[image]
** sic transit gloria germaniae **


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung