"Großversuch läuft schon etwas länger"

Mephistopheles, Datschiburg, Dienstag, 22.11.2022, 17:41 (vor 5 Tagen) @ Kaladhor1391 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Dienstag, 22.11.2022, 17:58

.. mit der Folge der zu erwartenden Bevölkerungsreduktion[/b]. Und diese Senkung der Fruchtbarkeit ist unbestritten im Gange (siehe die Studien)

Daran wird

von den Windmühen (Windmühlen stehen hier für ominöse dunkle Mächte)

schon seit mehreren Jahrzehnten gearbeitet durch die immer größere Verbreitung von östrogenartig wirkenden Kunststoffen und Chemikalien.

Könntest du vll. noch ergänzend hinzufügen, welche östrogenartig wirkenden Chemikalien zur Zeit der Römer*) eingesetzt wurden, um die Bevölkerung zu reduzieren?

Jedenfalls ist die wiederkehrende Klage von Kaiser Augustus über sinkende Geburtenraten und seine vergeblichen Bemühungen, dem entgegenzuwirken, bekannt.

Bei Darwin ist der Mensch nicht mehr win von Gott geschaffenes Wesen, sondern sondern das normale Produkt einer Millionen Jahre dauernden Entwicklung hier auf der Erde.

Knaul behaupete nun, das für den Menschen dei gleichen Naturgesetze gelten wie für Pflanzen und Tiere, und dass die weltweiten Schwierigkeiten darauf beruhen, dass der Mensch die auch für ihn geltenden Naturgesetze nicht anerkennt, obwohl er ihnen unterliegt.

Welche Naturgesete sind das nun?
So schwierig ist das nun wirklich nicht, herauszufinden. Es wird nur tunlichst verschwiegen.

Wie alle Raubtiere, deren Beute größer und stärker ist als sie selber, organisieren sich Menschen von Natur aus in Rudeln (deswegen vertragen wir uns auch so gut mit Wölfen, die das genau so machen). Jedes Rudel benötigt nun zum Gedeihen ein Revier, das besetzt und erbittert gegen Artgenossen verteidigt wird. Ist das nicht (mehr) gegeben, dann degeneriert der Mensch und verliert zunächst seine sozialen und sexuellen Fähigkeiten, um sich als Art zu behaupten.

Wer diese Naturgesetze nicht anerkennt, der kann natürlich gerne weiter gegen Windmühlen kämpfen.

Gruß Mephistopheles


*) Rom, Weltmacht biologisch gesteuert.
Das vorliegende Buch begründet den Niedergang Roms biologisch. Danach sind letztlich nicht verlorene Kriege und falsche politische Entscheidungen die Ursache für den Untergang einer Macht, sondern wesentliche Veränderungen im Leben eines Volkes oder Kulturkreises sind immer biologisch bedingt.
Stets wird auf die Gleichartigkeit der in der modernen Tiersoziologie erknnten Vorgänge hingewiesen. Meph

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung