Re: zu einer Vermögensabgabe --> politische Auswirkungen!

valuereiter, Montag, 25.01.2021, 14:30 (vor 265 Tagen) @ DT717 Views

ein wesentlicher Aspekt KÖNNTE aber sein:

wenn in D (für mehr als 0,x % der Bevölkerung spürbar UND erkennbar*!) Vermögen belastet werden ... ohne dass gleichzeitig die TARGET-Guthaben wieder eingetrieben werden und/oder während D weiterhin EU-Nettozahler ist ...

KÖNNTE das nicht nationalistischen/populistischen/antieuropäischen Strömungen und Parteien massiv Auftrieb verschaffen?

wäre eine Entwicklung, die weder der CDU/CSU noch der SPD angenehm wäre ;)


* das "UND erkennbar", weil z.B. die Erbschaftssteuer - die ja deutlich in Vermögenssubstanzen eingreift - von der Masse der Leute nicht als eine Vermögenssteuer wahrgenommen wird
ebenso wie eine 25 % zzgl. Soli-Abgeltungssteuer auf Kursgewinne, auch wenn diese NUR einen Inflationsausgleich darstellen


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.