Ja, so etwas hört man ständig. Ist ganz gut, dass die "das" ein bißchen üben. Ich hatte vor Jahren mehrfach Stromausfälle. Dass die Handymasten sofort "tot" waren, ist erstaunlich.

Olivia, Samstag, 25.06.2022, 11:47 (vor 46 Tagen) @ Joe68741 Views
bearbeitet von Olivia, Samstag, 25.06.2022, 11:53

An sich müßte man versuchen, herauszufinden, WODURCH der Ausfall zustande kam und was GENAU betroffen war.

Bei meinen Stromausfällen (1/2 Tag) weil Bauarbeiter die Leitungen aus Versehen "gekappt" hatten, funktionierte das Handynetz weiter. Ich habe daher immer auch ein portables Netz, damit ich in solchen Situationen nicht komplett "offline" bin. Das hat immer recht gut funktioniert. Die Handymasten waren offenbar unabhängig bzw. hatten entsprechende Backup-Anlagen. Diese sollen, je nach Wohnort zwischen 15 Minuten und 2 Tagen aktiv sein können. Wenn allerdings irgendwo ein zentrales System gestört ist, dann nützt das alles nichts.

Dann kannst du nur noch über analogen Funk etwas erreichen. Für den Amateurfunk benötigst du eine Lizenz, darfst dir die Geräte aber kaufen und darfst "Nachrichten" hören, jedoch nichts senden. Alternativ CB-Funk. Der hat eine vernünftige Umgebungsreichweite, wenn man nicht gerade im Talkessel sitzt. Er ist aber nicht mehr sehr weit verbreitet, was außerordentlich schade ist. Vlt. ändert sich das ja wieder. Die Geräte gibt es und einige sind sehr toll. Handheld. Einer Gemeinde oder einer Familie könnte das weiterhelfen. CB-Funk eingeben und dann findet man das. Billige Kfz-Anlagen von Albrecht gab es bereits ab 50 Euro. Winzig und leicht zu verstauen.

Wie weit PMR noch funktioniert? Vmtl. nur der analoge Teil. Die digitalen Geräte haben ja bisweilen erhebliche Reichweiten, weil sie auf die bestehenden Netze zurückgreifen.

Und dann bleibt noch das, auf das jeder zurückgreifen können sollte: Das kleine Kurbelradio mit Batterie/Akku. Selbst meine Schwester erstaunte mich kürzlich, als sie sich ein solches Geräte zulegte. GRUND: Im Fernsehen wurde dazu geraten...... als Vorbereitung für einen potentiellen Blackout.... :-) Na dann....

Wasser: Sollte eigentlich noch einige Zeit vorhanden sein, wenn das Gebäude bzw. das Stockwerk niedrig liegt. Im Obersten Stock eines Hochhauses könnte es sein, dass die Leitungen sehr schnell nichts mehr ausspucken. Ansonsten weiß ja inzwischen jeder: Badewanne voll machen, so lange das noch geht...... d.h. wenn die "Unteren" die Wanne vollmachen, bekommen die "Oberen" schneller kein Wasser mehr..... :-).... Würde sehr spannend werden.

Etwas Wasser sollte jeder vorrätig haben. 10 l Container gibt es immer noch preiswert. Die kann auch jeder tragen und jeder verstauen. Zur Not im Schrank oder unter dem Bett. Zu den 2 l, die man pro Person pro Tag (inkl. Wasser z.Kochen) rechnen sollte, sollte man zumindest ein gewisses Kontingent für das Händewaschen einplanen...... Daran denkt meist niemand, weil er genug "Flaschen" im Haus hat. Na ja, man kann sich auch mit Mineralwasser oder zur Not mit Bier die Hände waschen....

Billige USB-Lampen mit Akku sollte inzwischen jeder im Hause haben, damit nicht auch noch durch schlampigen Kerzengebrauch Wohnungsbrände entstehen. Sollte so etwas passieren, dann müssen wir bald auch noch mit einen Verbot von "offenem Feuer" rechnen.

Das Problematischste für eine Stadt ist, wenn die Toiletten ausfallen. Es gibt leider keine Notfallplanung für dieses Thema. Dabei wäre das wirklich relativ leicht umsetzbar.
Die Pflicht für eine Notfall-Trenn-Toilette in jedem Haushalt wäre der erste Schritt. Genügend "Plastik"-Behälter zur "Entsorgung" müssen auch vorhanden sein.
Dann müßte die "Müllabfuhr" für diese "Produkte" organisiert werden. - So käme es zumindest nicht zu einer umgehenden Seuchengefahr.

Gartenbesitzer erzählen mir, dass sie "in den Garten gehen"..... mit Schäufelchen.... :-) Frage mich, wie weit die in einer Winternacht bei -20 Grad und völliger Dunkelheit mit ihrem "Schäufelchen" kommen.... :-) Oder bei Orkanböen mit Platzregen. Vor allem die Begeisterung der Kinder kann ich mir lebhaft vorstellen. Aber ein außen liegendes Plumps-Klo ist ja wohl auch eine Alternative.... :-) - "duftet" aber vermutlich....

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung