Zukunft => Vergangenheit (bzw. Gegenwart)

BBouvier, Mittwoch, 22.06.2022, 15:30 (vor 14 Tagen) @ sensortimecom1214 Views
bearbeitet von BBouvier, Mittwoch, 22.06.2022, 15:42

In unserer Familie passieren gelegentlich originelle Sachen.....

Einschub ... beispielsweise ...
Als Bub hatte mein Sohn ein heißgeliebtes Kaninchen,
und bis vor wenigen Jahren auch wieder eines.
Das lief im Hause frei herum, hockte jedoch am liebsten
auf seinem Schoß, wenn er zum Beispiel
am Schreibtisch saß und arbeitete.
"Bis vor wenigen Jahren" deswegen, weil es sich
dann hochbetagt zu seinen Vorfahren im Kaninchenhimmel versammelte.
Es erhielt neben den Gemüsebeeten auf dem Rasen
ein standesgemäßes Begräbnis, jedoch keinen Grabstein. *gg*

Vergangenen Sommer geht mein Sohn mit seiner ältesten Tochter
Antonia (damals 2 1/2 Jahre alt) hinten aus dem Haus und über die Terrasse
auf den Rasen.
Da bleibt Antonia stehen, zeigt mit dem Finger nach unten,
blickt zu meinem Sohn hoch und sagt:
"Da liegt der Hasi!"

(und - nein - sie hatte von dessen früherer Existenz keine Ahnung)

----------

Vor einer Weile bin ich die letzten Kilometer auf dem Wege
in meine oberbayerische Kleinstadt, als es mich unvermittelt massiv drängt,
auszuprobieren, wie lange es wohl dauert - wie das wohl geht? -
wenn ich gezwungen wäre, spontan eine Vollbremsung hinzulegen.
Hinter mir ist alles frei - also haue ich mal voll in die Eisen.
Beschleunige wieder - es drängt mich jedoch noch immer - also gleich noch einmal!
Dann noch 2-3mal (ein wenig weniger rabiat), denn hinter mir
entwickelt sich bereits ein kurzer Stau :-D - und rolle in den Außenbezirk.

Da schießt urplötzlich von links ein grüner Mazda aus einer
Hofeinfahrt quer über die Straße, senkrecht auf meine Spur!
Nur, weil ich den rechten Fuß immer noch fast über dem Bremspedal hatte,
(keine Schrecksekunde) konnnte ich den Unfall (sonst wohl Totalschaden)
verhindern ... Abstand beider Autos keine Handbreit beim Halt!

Weswegen ich das berichte:
Ohne meine vorherigen Bremsübungen wäre ich glatt 200 Meter
weiter gewesen und doch gar nicht in die Situation gekommen!

Der "Un/Sinn" dieses Vorkommnisses besteht darin,
daß beide Autos nur wegen (!)
der Warnung überhaupt in diese gefährliche Lage
geraten konnten!
Und genau das macht sie so sonderbar.

Grüße,
BB


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung