Erdogan und Assad waren auch mal dicke Freunde

Joe68, Mittwoch, 22.06.2022, 13:50 (vor 14 Tagen) @ Manuel H.1233 Views

Erdogan und Assad waren in der Vergangenheit dicke Freunde, sollen mit ihren Familien gemeinsam Urlaub gemacht haben.
So können sich die Zeiten ändern, Gaddafi war damals sehr überrascht als ihn Sarkozy als Feind behandelte, obwohl sie kurz zuvor Kumpels waren.
Dem Putin ist ein eigenmächtiger Erdogan wohl auch lieber als ein Gülen, der zu 100% US treu ist (und dessen Auslieferung die USA konsequent verweigern, obwohl Gülen, aus türkischer Sicht, in einem Putschversuch gegen den legalen Präsidenten beteiligt war, tja, die USA sind Beschützer von Putschisten, und das innerhalb der NATO Familie, aber der Assange, der muss bestraft werden, denn US Kriegsverbrechen aufdecken geht ja gar nicht, da hätte Assange besser nach Russland fliehen sollen, denn England, das so gerne westliche ritterliche Werte verteidigt, hält nicht viel von Aufdeckung von Kriegsverbrechern, da wird ganz rechtstaatlich die Auslieferung vorangetrieben, schliesslich sind wir Demokratie mit Menschenrechten und keine Diktatur ).
Die Chinesen werden nicht vergessen haben dass es eine westlich-russisch-japanische Koalition war, die im Boxerkrieg sich einen fetten Stück chinesischen Kuchens geholt haben. Die dürften wohl keinen Nachbarn trauen, Russen, Japaner, Inder, Vietnamesen, westliche Kolonialmächte, mit all denen waren sie die letzten 100 Jahre im Krieg. Bündnisse kommen und gehen, selbst A.H. unterhielt mit Stalin ein Zweckbündnis, natürlich immer zu Lasten Dritter (Aufteilung Osteuropas).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung