Dazu kommt: Der Jetstream steuert das Wetter, aber wer steuert (seit Jahren) den Jetstream?

Das Alte Periskop, Scharf an der Nebelgrenze, Dienstag, 12.10.2021, 08:08 (vor 16 Tagen) @ reefan460 Views

Der gesteuerte Jetstream ist eine Wetterwaffe, daran habe ich nicht den geringsten Zweifel.

Und die gleich lautenden russischen Prognosen (die haben die einzigen einigermaßen zuverlässigen Klimamodelle!) einer kleinen Eiszeit kenne ich seit mindestens 10 Jahren.

Am sichersten könnte man wohl in Südamerika nahe des Äquators leben.

PATAGONIEN, ist aber bereits aufgekauft

Dein Beitrag hat mir wieder einen Schub gegeben die Eiszeit als DIE Bedrohung wahrzunehmen, obwohl wir uns seit über 10 Jahren danach ausrichten. Ich habe früher darüber hier geschrieben, schließlich habe ich von Bitcoin & Co. keine Ahnung.

Ich habe mir vor wenigen Wochen ein Häuschen in Ungarn mit einem halben Hektar Land gekauft.

Deine landwirtschaftlichen Kulturen in Ungarn (Tiefebene?) liegen in einer Zone langen Bodenfrostes. Die Vegetationszeit wird immer kürzer, wir hatten heuer einen 90 % Ausfall bei Kürbissen und bei Kartoffeln auch nicht viel besser (im Mai gab es noch Frosttage) mehr bauen wir ohnehin nicht mehr an und wir haben obwohl über 1.000 m Seehöhe ein super Mikroklima = Ackerterrassen in einem muldeförmigen Südhang (in der Rückwand einiges an Steinen).
Mein Tipp: wähle Kulturen aus die lange lagerfähig sind. Bei Kartoffeln „Rosa Tannenzapfen“, bei Kürbis „Muscat de Provence“ und Kauf dir Folientunnels, die haben gute Ratschläge
https://krosagro.com/de/folientunnel/wie-man-ein-hobbygewaechshaus-auf-3-einfache-arten...

Und schreib bitte weiter und öfter über die Eiszeit, auch wenn 80 % hier lieber der Bitcoin-Illusion frönen. [[lach]]

--
"Die glücklichen Sklaven sind die erbittersten Feinde der Freiheit" (Marie von Ebner-Eschenbach, 1830-1916)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.