GEWOLLTER(!) Niedergang - Genug Kohle und Methanhydrat da

Prophet, Montag, 03.05.2021, 10:30 (vor 13 Tagen) @ el_mar1231 Views

Wind und Solar müssen gar nichts ersetzen. Diese Verschwendung von Ressourcen für Beton und Silizium kann man sich gänzlich sparen. Und den krankmachenden Infraschall der Windräder auch gleich mit. Und den Elektrosmog in jedem Wohnhaus. An CO2 in der normalen Atemluft ist noch nie jemand gestorben, wohl aber an E-Smog (Krebs etc.) und an psychischen Krankheiten durch Angstmache und Infraschall.

Dass die Solarpaneele sehr viel Kohlestrom zur Herstellung benötigen ist ja heute auch jedem hinterletzten Depp klar. Nur wird der Ruß halt in China aus dem Schlot gejagt - ohne jede Filterung - und damit viel mehr Dreck in die Umwelt geblasen als wenn man hier direkt moderne Kohle- und Gaskraftwerke zur Stromgewinnung errichten würde und den Import von Solarzellen bei Todesstrafe untersagen würde.


Kohle und Methanhydrat gibt es genügend. Wahrscheinlich für die nächsten 1000 Jahre satt.

Öl vermutlich auch, da dieses seit über 100 Jahren in die Erdölfelder zurückfließt.

Der Schwenk auf Solar+Wind hat wohl eher ganz andere Gründe.

Politische Gründe.

Aber in den Parteien in denen der Strom aus der Steckdose kommt, im Netz gespeichert wird, die "Cloud" ein nichtphysischer Datenträger ist, dort wo Kobold im Tesla steckt... bei diesen ver-rückten Gehirnen kannst du nur ver-rückte Ergebnisse erwarten.

Aber eines ist sicher: die Energieversorgung in Deutschland wird "spannend" - soviel ist sicher!

(Ich mag spannende Zeiten und von mir aus könnte man heute den Strom weltweit abstellen. Das würde wenigstens die Dinge wieder auf das richtige Maß zurechtstutzen. Aber das nur nebenbei. Insofern müsste ich als Weltuntergangs-Prophet dieses Jahr besonders viel Wahlkampf FÜR die Grünen machen, denn dann geht es viel schneller abwärts mit allem.)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.