Hass

solstitium, Donnerstag, 25.11.2021, 07:52 (vor 1 Tag, 23 Stunden, 19 Min.) @ Mirko2384 Views
bearbeitet von solstitium, Donnerstag, 25.11.2021, 08:09

Liebe und Hass, das sind die zwei Dinge, die sich gegenüber stehen.

Zuweilen wechselt das auch mal binnen Sekunden.

Im richtigen Leben.

Das Internet hingegen ist im Feinwaschgang.

Emotionen dürfen verbal nicht kund getan werden - da gibt es Zensur und Löschorgien en masse.

Kann es sein, dass dadurch ein völlig verklärtes Bild entsteht?

Klar!

Könnte dies Absicht sein?

Logisch!

Hinsichtlich emotionaler Wirklichkeit ist das Netz Fake.

“ Freunde“, in Wirklichkeit "buddies" hat man tausend.

Aber was ist mit den "Antifreunden" ?

Netto gibt es also drei Kategorien.
Leute die ich liebe, Leute zu denen ich neutral bin, stören nicht, mit denen kommt man aus oder man bemerkt einander nicht, und dann die letzte unaussprechliche Kategorie.


In der hat sich der MP für heute grad die flächendeckende Spitzenposition erarbeitet.

Und ich finde, das gehört auch zur Wahrheit.

Hass ist Teil unseres Lebens und dieser bedarf bei entsprechendem Erfordernis auch eine Adresse.

Traurig, dass es so weit gekommen ist, aber das dahingehend verfälscht Internet v. A. die Selbstzensur dsbzgl. , trägt dabei eine wesentliche Verantwortung.

Ja, und es gab auch Zeiten in Deutschland, da belegten Führungsperpönlichkeiten die 100 % Gegenteilposition, man mag es sich kaum vorstellen und doch war es so.

Und zuletzt bleibt die Frage an Dich-Leser.

Willst Du lieber in einer Zeit leben, wo "der" oder "die" ganz oben, vom Volk geliebt oder gehasst wird.

Und wenn Du die Antwort dafür gefunden hast:

Was willst Du dafür tun?

Nichts tun, ist auch eine Tat.

"Wer das Böse toleriert, arbeitet in Wirklichkeit mit ihm zusammen"

Wie man Euch Alle schlussendlich behandelt, ist nichts als die Ernte von dem, was ihr dazu beigetragen habt.

Jeder Tag, den Du mit dem zu Bett gehen damit beschließt, dass Du stolz auf das von Dir Geleistete bist, war ein l(i) ebenswerter Tag.

Jeder Andere, war es nicht!

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, so wie einst Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.