Ich habe nicht umsonst auf den Blogeintrag vom Danisch verlinkt gehabt.

Kaladhor, Münsterland, Donnerstag, 25.11.2021, 11:43 (vor 8 Tagen) @ MausS917 Views

Er hat es sehr richtig erkannt, dass es uns die letzten 20, 30 Jahre schlicht zu gut gegangen ist, und die heutigen Zustände sind eine Folge davon.

Krankenhäuser gehörten mal zur Daseinsvorsorge, und waren nicht verpflichtet, Gewinne zu erwirtschaften. Da wurde die Anzahl der ITS-Betten je Krankenhaus danach bestimmt, wie viele Menschen im direkten Einzugsgebiet lebten, und nicht danach wie viele man ohne Gewinneinbruch betreiben kann. Auch Personal war meist mehr vorhanden als es aus heutiger Sicht wirtschaftlich gewesen wäre. Denselben Zustand hatte man damals übrigens auch woanders, nämlich bei der Bahn, die zu der Zeit pünktlicher gefahren ist als heute.

Aber irgendwann in den 90ern kamen dann einige Vollpfosten auf die glorreiche Idee, dass man das alles privatisieren sollte, damit es "besser funktioniert"....

Nun ja, wir haben heute einen DAX bei 15k/16k, dafür ein Gesundheitssystem, das kurz vorm Kollaps steht, und wo man für jeden Scheiß selber in die Tasche greifen muss sowie - beispielhaft erwähnt - ein Massentransportmittel, das kaputt gespart wurde und gegenüber der Strasse nicht mehr wettbewerbsfähig ist. Das Personal wird erst auf ein Minimum reduziert und dann ausgepresst bis zum Exzess, und wo es möglich ist, wird das Personal direkt in Personalagenturen - Neusprech für Sklaventreiber - ausgelagert, wo dann noch eine Schmarotzerschicht zwischengeschaltet wird.

Aber wehe, es findet sich tatsächlich mal einer, der diesem ganzen Schmarotzerpack weh tun kann, so wie der Herr Weselski von der GdL. Womit dieser arme Mann alles verglichen bzw. gleichgestellt wurde, bzw. die dort organisierten Lokführer...

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.