Dann war es alles mögliche, aber nicht Liebe.

neptun, Freitag, 26.11.2021, 02:41 (vor 61 Tagen) @ Griba615 Views

Liebe kennt kein Gegenteil.

Haß schon, aber das Gegenteil von Haß ist nicht Liebe.

Das Gegenteil von Haß könnte brauchen sein (dann ist der Keim des Hasses schon enthalten) oder jede andere Form von "Zuneigung", in welcher man vom vermeintlich geliebten Subjekt oder Objekt profitiert. Wenn dieses Subjekt oder Objekt nicht mehr zur Verfügung steht, glaubt man, daß die "Liebe" erloschen sei; wenn dieses S. oder O. gar den Spieß umdreht, d.h. sich nicht mehr (ge)brauchen läßt, sondern selbst Profit einfordert, glaubt man, daß es einen nur ausnützen will - und ist sich dabei gar nicht bewußt, daß man bis dahin letztlich dasselbe gemacht hat. Dann verwandelt sich die vermeintliche Liebe leicht in Haß.

Es war aber niemals Liebe.

.

Dagegen sein ist einfach, dafür umso schwieriger.

Deshalb und dennoch habe ich's jetzt mal versucht. [[zwinker]]

Eine Lösung habe ich nicht.

Ich leider auch nicht. :-(

--
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.