China hat eine Handynutzung nahe 100%

Chris11, Donnerstag, 29.04.2021, 18:42 (vor 19 Tagen) @ Olivia606 Views

Weil auch einfachste Käufe in den hintersten Regionen mit dem Handy abgewickelt werden, nutzen diese alle Bevölkerungsschichten, selbst 100 Jährige. Mit WeChat sind die auch recht gut vernetzt oft mit Verwandtschaft im Ausland (USA, Taiwan etc.) oder geschäftlichen Beziehungen dahin. Klar gibt es breite Zensur aber wirklich große Seuchenausbreitung kann in China nicht geheim gehalten werden. Das geht in Nordkorea schon viel eher.

Mit Indien kenne ich mich nicht aus, da würde ich noch am ehesten der BBC trauen. Was von denen dort vermeldet wird ist katastrophal:

https://www.bbc.com/news/in-pictures-56913348

Die Zensurreflexe sind weltweit die Gleichen:
https://www.bbc.com/news/world-asia-india-56894757

Corona-Lungenschäden benötigen Wochen ab der Infektion, bis sie zu so extremer Luftnot führen, das die Patienten Sauerstoff benötigen.
Das wird leider für die meisten tödlich enden, da selbst unter optimalen Bedingungen in einer Intensivstation in dem Stadium vielleicht noch 50% Überlebenschance besteht, eher weniger.
Da der starke Anstieg der Sterberate dort fast zeitgleich mit der Inzidenzrate und nicht die üblichen 3-4 Wochen verzögert war, lässt einen weiteren exponentiellen Anstieg der Sterberate für die nächsten Wochen befürchten.
Realistisch geschätzt wird auch Indien 0,3% seiner Bevölkerung verlieren, das wären 3,9 Millionen Tote.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.