Das ist falsch wiedergegeben. Er erklärte, dass alle ALTEN innerhalb dieses Zeitraums den Löffel abgeben werden. Die JUNGEN sollen sich NICHT impfen lassen.

Olivia, Donnerstag, 29.04.2021, 13:52 (vor 19 Tagen) @ ebbes916 Views

Ich weiß nicht, ob ich den Chat irgendwo hier verlinkt habe. Er hat sehr ausführlich über die Dinge gesprochen. Ist Branchenkenner der Bio-Tech-Scene.

In Bezug auf die anderen Altersstufen äußerte er sich dahingehend, dass die Impfungen "lebensverkürzend" seien, je nachdem, wann man sie genommen hat.

Die dürfen leider alle nur auf "nicht wissenschaftlichen"/etwas bizarren Plattformen veröffentlichen. Das tun die auch. Scheinen wirklich besorgt zu sein.

Das oben in dem Zeitungsartikel verlinkte Video des US-Arztes gibt gute Informationen darüber, wo die Probleme bei Pfizer liegen könnten. In Bezug auf Astra und John... kommen Äußerungen, dass die Auskleidungen der Blutgefäße angegriffen werden können und dass die sich ggf. auflösen. In den Videos werden auch Hinweise auf die Zusammensetzung und die "Giftstoffe" darin gegeben. Wenn man das gehört hat, wundert man sich nicht mehr.

Mit den mRNA-Impfstoffen soll bereits lange erfolglos an Tierversuchen herumexperimentiert worden sein. Da kann man sich dann auch immer nur noch wundern.

Wenn gewünscht, verlinke ich die "dubioseQualle" :-)

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.