Ein (angeblicher) Dipl. Ing.agr. von Pfizer hat in einem (anonymen) Chat erklärt, warum alle Geimpften nach 2-3 Jahren "den Löffel abgeben"

ebbes, Mittwoch, 28.04.2021, 21:05 (vor 20 Tagen) @ Otto Lidenbrock2440 Views

Ich habe keine Ahnung davon. Deshalb bringe ich es hier ohne Gewähr zu übernehmen.
Macht euch eure eigenen Gedanken darüber und macht eure Entscheidung nicht davon abhängig,
andere Wissenschaftler denken anders!

Hier seine gewagten Thesen:

Seit 2002 wird versucht, C -Impfstoffe zu entwickeln, es scheiterte immer an den Tierversuchen, da bei Re -Infektion alle Versuchstiere starben(das hat mit dem spike-Protein zu tun)
Auch ein aktueller Versuch mit Frettchen in Riems mit Comirnaty (schlauerweise outgesourced und erst zu Studienende Ende 2022 offenlegungspflichtig) hat laut Aussage eines Mitarbeiters diesen Effekt. Impflinge tot, Kontrollgruppe lebt!

Mein früherer Chef Mike Yeadon hat vermutlich recht mit der Prognose, dass spätestens in 2 Jahren die Geimpften nicht mehr da sind und damit ein Großteil der Mediziner fehlt.

Ich glaube es auch nicht, trotzdem kann man sich es einmal durchlesen!

Gruß

ebbes

--
Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.