Mich hatte es Anfang letzten Dezember auch erwischt

Palstek, Montag, 08.02.2021, 21:34 (vor 87 Tagen) @ Realist2176 Views

Hallo Realist,

mich hatte es Anfang letzten Dezember auch erwischt, trotz aller Vorsicht. Angesteckt hat mich meine Frau. Wo sich sich Ende November angesteckt hatte konnten wir nicht rausfinden, alle in Ihrem Umfeld/auf der Arbeit waren/blieben zumindest äußerlich gesund.

Ich hatte einen eher leichten Verlauf und konnte nach zwei Wochen wieder arbeiten, aber spüre noch drei wesentliche Folgen: Kräftemäßig bin ich noch nicht wieder so fit wie früher (gefühlt vielleicht gute 2/3), ermüde schneller als früher und der Geruchs- und Geschmackssinn ist immer noch zwischen "fast weg" und "ein bisschen da". Außerdem hatte ich bis in den Januar noch richtig heftige Kopfschmerzen, gegen die manchmal sogar Tabletten nicht mehr gegenankamen.

Meine Frau hatte einen deutlich heftigeren Verlauf und stand kurz vor der Einlieferung ins Krankenhaus. Sechs Wochen Krankschreibung. Kräftemäßig ist sie nicht annähernd vergleichbar wie früher und wird noch schnell müde. Nach einem normalen Arbeitstag ist sie oft platt.

Ich stimme dir zu, dass wir es offensichtlich nicht mit einer "normalen" Grippe zu tun haben und jeder kann definitiv froh sein, wenn er nach dieser Erkrankung wieder der oder die Alte ist/wird.

Aus dem gesamten Bekanntenkreis einschl. Berufskollegen kennen wir knapp zehn leichte Coronafälle, einen Krankenhausfall ohne Beatmung und einen Todesfall.

Gruß
Palstek


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.