Keine Seele notwendig

FOX-NEWS, fair and balanced, Freitag, 04.06.2021, 18:43 (vor 10 Tagen) @ Mephistopheles1078 Views

Die Tatsache, dass jede menschliche Population irgendwelche höheren Wesen erfunden hat, spricht doch sehr dafür, dass Menschen - als Kollektiv - eine Seele haben. Höhere Wesen sind mehrdimensional, also quasi das Kondensat der Seele und ermöglichen somit Aktionen, die sich nicht begründen lassen, trotzdem aber das Überleben der menschlichen Populationen gesichert haben. Allerdings, hier hast du - ohne es zu wissen oder zu wollen - recht, verschwindet die Seele mit dem ICH. Überall da, wo früher Seele ohne Ahnen (---> Ahnungen) waren, ist jetzt "Ich". Allerdings hat das Ich - und hatte nie - keine Zukunft.

Ein komplexes Gehirn emergiert Bewusstsein. Ein komplexes Bewussstein emergiert Gottesvorstellungen, die das Kollektiv prägen. Das Kollektiv emergiert Traditionen. Die Traditionen prägen das Individuum. So entstehen Rückkopplungen, die das absonderlichste Zeugs hervorbringen können.

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.