Du handelst diametral zu dem, was du zum Teil selbst akribisch heraus gearbeitet hast - Absolut unverständlich

Odysseus, Samstag, 03.04.2021, 12:59 (vor 72 Tagen) @ Olivia1852 Views
bearbeitet von Odysseus, Samstag, 03.04.2021, 13:12

Zunächst: Die Antwort von @stocksorcer kann ich nur unterstreichen.

Du bist bestens informiert, was hier läuft und dennoch gebierst du dich immer wieder zum Sprachrohr der Protagonisten, die uns jeden Tag weiter in die Scheisse reiten. Sämtliche Mängel zur Datenerhebung, welche zu den Maßnahmen führen, sind dir bekannt. Ebenso, dass mit extremer Unverfrorenheit NICHTS geändert wird, ganz im Gegenteil, man sattelt mit Zig Millionen Testkits noch drauf, um eine weitere Stellschraube zu haben, um nach Belieben Inzidenz und C0. kreativ zu gestalten. Es ist der Einstieg in die ständige Beweispflicht von Gesunden gesund zu sein, die völlig willkürlich an jeder Ecke verlangt wird - mit dafür, angesichts der offen zugegebenen Fehlerquote, völlig untauglichen Tests, deren Ergebnisse dann deine App. meldet. Daraus ergibt sich unmittelbar, dass die Meldungen dieser App. nichts weiter als ein Vervielfältiger der Wirkung des untauglich Zahlenmaterials ist, die bei den Nutzern den Glauben an die Bedrohung erhält und fördert.

Allerdings sehe ich das Herunterladen und Nutzen der App als meinen Beitrag dazu, die Menschen, die während dieser Zeit an vorderster Front stehen, zu unterstützen. Damit meine ich: Das Krankenhaus- und Pflegepersonal, die niedergelassenen Ärzte, die Post- und Paketdienste, die ganzen Handwerker, die unterwegs sind und alle diejenigen, die arbeiten und die sich nicht irgendwo "im Grünen" und ohne viele Nachbarn "verstecken" können.

Da kannst du niemanden unterstützen, da die Warnungen in hohem Maße bezüglich wirklich Infizierter Fehlalarme sind. Diese führen dann zu Kontaktverfolgungen und zu Allem, was das Gesundheitsamt sonst mit den Daten, auf die sie Zugriff haben, anstellen mag. Behördliche Willkür, die sich in fast täglich gemeldeten Idiotien niederschlägt, gibt es ja schon reichlich.
Gut gemeint, aber voll daneben.

Inzwischen habe ich das Herunterladen dieser App auch Freunden und Familie empfohlen. Sie kann zukünftig wohl auch mit der App Luca https://www.luca-app.de/ kombiniert werden. Diese App wird offenbar bereits von einer ganzen Reihe von "Veranstaltern" genutzt.

Sehr befremdlich, dass du die offizielle Linie zusätzlich auch noch bewirbst und die Familie animierst, die dich offenbar in diesen Dingen für kompetent hält. Schließe deinen Test doch erst mal ab, bevor du andere animierst.

Bisher habe ich mir diese App aus "mulmigen" Gefühlen nicht herunter geladen. Doch die Zeit für "mulmige Gefühle" ist nun vorbei! Ich hoffe sehr, dass so ein "kleiner Wachhund" die Menschen aufmerksamer darauf macht, wie sie sich verhalten.

Ein weiteres Indiz dafür, dass die Projektion der Angst auf dich durch die Propaganda
weiter wirkt bzw. sich sogar verstärkt hat. Es ist ja nicht das erste mal, dass du Zeilen verfasst, die auch direkt aus dem Kanzleramt, dem RKI oder von Drostens oder Spahns Vorzimmer stammen könnten. Angesicht dessen, dass du ansonsten ziemlich genau über die Bandbreite des Geschehens und die Kräfte die hier am Werk sind Bescheid weisst, etliches dazu selbst gekonnt heraus gearbeitet hast, ist es geradezu erschütternd, diese Zeilen von dir zu lesen. Man könnte meinen, dass zwei Persönlichkeiten den selben account bedienen. Ein erneuter Appell, einmal darüber nachzudenken.
Somit verwundert mich es nicht, dass du hierauf nicht reagiert hast
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?mode=entry&id=559523
Irgendwie kommt einem da das Stockholm-Syndrom in den Kopf.
In Abwandlung der Liebe zu seinem Entführer: Man beginnt zu brauchen, was einem Angst macht
bzw. schädigt und nutzt nicht (mehr)konsequent alle Erkenntnisse und Möglichkeiten, um sich zu befreien.

Im übrigen steht "Smudo" von den "Fanta4" als Impf-Propagandist, Querdenker-Gegner und aktiver Mitinitiator hinter der Luca-App. Aktuelle kritik an der APP:
https://netzpolitik.org/2021/mfg-gpl-die-fantastische-lizenz-der-luca-app/
Daraus:
Wird eine Person später positiv auf Covid-19 getestet, kann sie dem Gesundheitsamt eine Liste aller Orte freigeben, die sie in den vergangenen 14 Tagen aufgesucht hat. Wer dann zum selben Zeitpunkt anwesend war, wird gewarnt und zur Selbstisolation aufgefordert.

Die "tolle Bequemlichkeit des Eincheckens per QR-Code" als neue Funktion beider Apps ist eine Falle, wo es mal wieder hinter die Fichte geht. Kalkül ist, dass die App wegen dieser Funktion verstärkt installiert wird. Freilich bekommt man den "Rest" zwangsläufig mitgeliefert. Luca geht sogar weiter:
Die Macher von Luca sagen, ihr Zugang mit zentraler Datenspeicherung sei ein Feature, kein Bug. Denn dadurch bleibe, anders als bei der Corona-Warn-App, nicht den Nutzer:innen selbst überlassen, ob sie auf die Meldung eines Infektionsrisikos reagieren wollen oder nicht.
Kein Wunder, dass Bestrebungen bestehen, beide Apps zu kombinieren.
QR-Code und App in China sind dir bestens bekannt.

Und nun förderst du hier den Anbeginn der Implemetierung chinesischer Verhältnisse.
Da werden sich die Protagonisten, die dir ob deiner Recherchen wohl bekannt sind, für die Arbeit des kleinen Zahnrädchens, um ihre Sache voran zu bringen, sicher freuen.

Gruß Odysseus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.