Atturo D'Elia gesteht: Über Satelliten des Rüstungs-Konzerns Leonardo in Italien manipulierte er die US-Wahl am 3.11.

Odysseus, Sonntag, 10.01.2021, 16:59 (vor 5 Tagen) @ reefan1883 Views
bearbeitet von Odysseus, Sonntag, 10.01.2021, 17:08

Das im Eröffnungspost von @reefan verlinkte Video hatte ich schon thematisiert:
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=551354
(Tip: Die Suche ist nur begrenzt tauglich. Ich gehe immer kurz die zwei, drei letzten Tage durch, wenn ich länger nicht gelesen habe und etwas posten will. So versuche ich Doppelposts zu vermeiden.)

Nun zum eigentlichen Thema:
Die Beweise für Wahlbetrug am 3.11. verdichten sich weiter.
Anwalt und Professor D'Urso gibt eine eidestattliche Versicherung ab:
https://www.bitchute.com/video/jG9AJYaIxwe6/

Übersetzung in Textform (unverbindlich):
Ich, Prof. Alfio D'Urso, Rechtsanwalt, Via Vittorio Emanuele, Catania, 95131 Italien, gebe hiermit die folgende eidesstattliche Erklärung über den Sachverhalt ab, wie er in mehreren Treffen mit einem hochrangigen Beamten der Armee-Sicherheitsdienste übermittelt wurde:

Arturo D'Elia, ehemaliger Leiter der IT-Abteilung von Leonardo SPA. wurde von der Staatsanwaltschaft Neapel wegen Technologie/Datenmanipulation und Implantation von Viren in die Hauptrechner von Leonardo SPA im Dezember 2020 angeklagt. Auf Anweisung und Leitung von US-Personen, die von der US-Botschaft in Rom aus arbeiteten, die Operation durchgeführt wurde, um Daten von der US-Wahl vom 3. November 2020 zu tauschen, um einen signifikanten Vorsprung von Donald Trump zu Joe Biden in einer Reihe von Staaten zu erreichen, in denen Joe Biden die Wahlergebnisse verlieren würde. Der Angeklagte gab an, dass er in der Einrichtung in Pescara oder Leonardo SPA arbeitete und Verschlüsselungsmöglichkeiten der militärischen Cyber-Kriegsführung nutzte, um die ausgetauschten Stimmen über den Militärsatelliten des Fucino Tower nach Deutschland zu übertragen. Der Angeklagte schwört, dass die Daten in einigen Fällen so getauscht wurden, dass sie mehr als die insgesamt registrierten Wähler repräsentieren. Der Angeklagte hat erklärt, dass er bereit ist, alle Personen und Körperschaften, die an der Vertauschung der Stimmen von Donald Trump zu Joe Biden beteiligt sind, zu bezeugen, wenn er sich in totalem Schutz für sich und seine Familie befinden wird. Der Angeklagte erklärt, dass er an einem geheimen Ort ein Backup der Originaldaten und der Daten, die auf Anweisung ausgetauscht wurden, sichergestellt hat, um sie vor Gericht in dieser Angelegenheit bereitstellen zu können.

Ich erkläre hiermit und schwöre, dass die oben genannten Tatsachen in meiner Gegenwart festgestellt wurden.

Zusätzlich ist dieses Video empfehlenswert:

original:
https://www.bitchute.com/video/8tHrg7FEUFF8/

deutsch:
https://lbry.tv/@Tigerbambi2012:d/Maria-Zack-Arturo-D'Elia-gesteht-US-Wahlbetrug:9

Viele Detailaspekte werden dargelegt. Zu früheren Wahlen und zum dem aktuellen Geständnis, aber auch zu den ja schon im Dezember bekannt gewordenen Aktivitäten zum US-Wahlbetrug in Italien.
Zur Wahl am 6.Januar wussten etliche Kongressabgeodnete davon.

Ab Min: 19-24
Trump weiss diese Dinge durch Maria Zack mindestens seit Weihnachten.

Alles Zufall? - kleine VT-Gedanken:-P : Pakistan soll bei der Manipulation der Senatswahl eingegriffen haben, Italien bei der US-Wahl am 3.1. Der Vatikan hängt auch mit drin. Pakistan und Vatikan haben aktuell massive Stromausfälle [[freude]]


Gruß Odysseus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.