Die "Erstürmung" des Reichstages war doch genauso lächerlich...

Rybezahl, Samstag, 09.01.2021, 23:15 (vor 16 Tagen) @ nereus2913 Views

... wie die "Erstürmung" des Kapitols.

Dieser alberne Polizist... "du gehst jetzt zurück", oder so ähnlich. Man hätte kaum einen schlechteren Schauspieler bestellen können. Das ist wirklich so grottenschlecht, so auffällig, so laienhaft - und trotzdem glauben es die Menschen. Natürlich nicht alle, aber was will man machen? Auch den Reichstag stürmen? Gelbe Westen anziehen? Alles für die Katz!

Zum Glück kommen die damit nicht durch. Und das ist auch nicht schade. Weil das letztlich noch viel schlimmer wäre. 'Late Game' ist schon mies anzusehen, aber da müssen wir halt auch durch. Ich kann mir schlimmeres vorstellen - Säureregen zum Beispiel. Obwohl, das ist letztlich auch wie der Hammer auf den Kopf. Man macht sich viel zu viele Sorgen deswegen. Mal ehrlich, die meisten Menschen merken es doch gar nicht. Anders als in Filmen dargestellt sieht man die Kugel nicht auf sich zusausen. Die Kugel ist schneller als der Schall, man hört noch nicht einmal den Knall.

Es sterben jeden Tag 150.000 Menschen. Das sind 54.750.000 im Jahr. Sind es 7.500.000.000 Menschen auf der Erde und sterben jeden Tag 150.000 Menschen, dann dauert es mindestens noch 50.000 Tage oder 137 Jahre, bis alle Menschen gestorben sind (bei einer Reproduktionsrate von < 1).

Keine Ahnung warum ich das erzähle,
aber ich Grüße trotzdem recht herzlich
und wünsche noch einen schönen Abend
mit oder ohne
Rybezahl.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.