Klar kannst Du fragen

Brutus ⌂, Sonntag, 02.06.2024, 21:16 (vor 12 Tagen) @ BerndBorchert1579 Views
bearbeitet von Brutus, Sonntag, 02.06.2024, 21:42

Gegenfrage, ob Du meinen ersten Satz gelesen hast, weil "das wird ja immer schlimmer" die Antwort auf den Inhalt des Videos #2 war!

Freilich, habs gesehen.

Was präzisiert werden könnte, danke für die Rückfrage, ist STGB 32


(2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich, oder einem Anderen, abzuwenden.


Chiemgau quatscht Sülze - fertig!

Weil es in einem Tumult für den Sicherheitsdienst bei zwei Fremden und einem Messer belanglos ist, wer es in der Hand hat - es muss weg und er und kein Anderer, schmeisst es abschließend auch weg (siehe erstes Video).

Er handelt völlig korrekt und gesetzeskonform angesichts der Situation und Umstände!

Was hat der Fremde der den Messermann angeblich zuerst sichert??

Er hätte laut schreien können "gesichert" oder oder oder, aber was, wenn er dazugehört hätte (incognito), weisste ja auch nicht, er hat sich nicht identifiziert.

Dann hätten die sich zurückgezogen, er hätte das Messer übernommen und einfach weiternmachen können - denn der war genauso unbekannt, wie der Täter.

Deshalb weg mit dem Messer, egal wohin, Hauptsache außer Reichweite.

Vielleicht hat der Unbekannte auch keine Kraft, Technik oder Gelegenheit gehabt, es zu entreissen, denn wenn er den Griff richtig gesetzt hätte, fällt das Messer von allein aus der Hand - hat er aber nicht!

Auch hier und damit sülzt Schuster Chiemgau, denn das Messer war noch in der Hand, ergo GARNICHTS gesichert!

Der Polizist ist ja nun auch nicht grad vom Himmel gefallen.
Der wusste genau, wer Sicherheitsdienst und wer kein Sicherheitsdienst ist.
Man wird ja vor dem Einsatz instruiert!

Oder meinst Du, dass der derart Mischugge war, anzunehmen, das die verbalen Islamkritiker bei Annäherung eines Taliban ihrerseits mit 30 cm Messer auf diesen zugehen?

Dann ist die Birne ja noch matschiger, als unterstellt!


Der wußte also EXAKT, das ist der Sicherheitsdienst und er hat ihn auch nicht weggerissen, um ihm zu helfen, sondern er hat ihn, also den Falschen, im vollberauschten "Kampf gegen Rechts Modus" fixiert und sich mit dem Rücken zur eigentlichen Gefahr gewandt, was ein nahezu tödlicher Fehler war und bleibt!

( ein auf die Gesellschaft 1:1 passendes Bild, nebenbei )


(Wie Du das unter der Rubrik "alles richtig gemacht" eingeordnet bekommst, ist mir dann doch etwas rätselhaft - aber ich toleriere Deine Meinung, wenngleich ich sie nicht teile!)

Denn wenn klar ist, das ist der Sicherheitsdienst, und das war mit der Jacke nicht nur unübersehbar sondern bekannt, dann weiss man, dass die Gefahr von woanders kommt, es sei denn, man wurde über Jahre psychologisch so fertig gemacht, dass man ellen Ernstes annimmt, dass die Aufklärer und wirklichen Retter die Gefährlichen sind und die wirklich Gefährlichen die Retter.

Genau das machte er mittels seiner körperlichen Aktionen.

Womöglich weiß er nicht mal, wie STGB 32 (2), umgesetzt in der realen Welt dann aussieht, wie Du ja evtl. auch nicht.

Ist auch nicht schlimm, erlebt man glücklicher- oder unglücklicherweise auch nicht jeden Tag.

--
https://brutus1111.diary.ru
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung