An alle Lese-UNkundigen: Wir haben von Anfang an einen Top-Juristen mit im Boot. Verschont mich mit der Empfehlungen dazu noch einen 'Anwalt' zu nehmen

Konstantin ⌂, Waldhessen, Montag, 25.03.2024, 05:45 (vor 19 Tagen) @ helmut-1784 Views

Hallo Helmut,

unsereiner, als Otto Normalo, der kennt die juristischen Fußangeln nicht,
die einem gelegt werden und die man umgekehrt selbst der Instanz legen kann.

Vielleicht bist Du ein Otto Normalo, ich jedoch nicht.

Der Rat zur Kontaktierung eines Anwalts ist auf alle Fälle zu überlegen.

Dieser Rat ist NICHT überlegen, wenn man schon einen TOP-Juristen mit im Boot hat.
Vom ERSTEN Tag an, seit der Brief des Jugendamtes bei uns eintraf sind wir in Kontakt mit diesem TOP-Juristen.

Jeder einzelne Schritt, jede Email an ein Amt, jedes Schreiben, jedes Telefonat mit einem Amt, jeder Besuch bei einem Amt, alles, komplett alles, wird von uns minutiös mit ihm abgestimmt sowie vor- und nachbereitet. Selbstverständlich gilt dies auch für den Gerichtstermin.

Die zwei zentralen Unterschiede zum Otto Normalo seinem Anwalt sind:
- unser Jurist wird uns im Gericht nicht vertreten
- unser Jurist kennt sich mit den juristischen Fußangeln wahrscheinlich zu 99,9% besser als all die Anwälte, die der Otto Normalo je kennen könnte

Unser TOP-Jurist hat sogar schon ein 30-seitiges juristisches GUTACHTEN für unseren Fall geschrieben, welches ich im Dezember veröffentlicht habe - und auf das ich im

EINGANGSPOST dieses Fadens verwiesen und verlinkt habe:
https://www.konstantin-kirsch.de/2023/12/fuer-ein-ende-der-anastasia-diskriminierung-sp...

Hier der Direktlink für alle, die das JURISTISCHE GUTACHTEN noch nicht gefunden haben, also alle, die losplappern ohne sich vorher mit dem Fall wirklich beschäftigt haben:
https://www.waldgartendorf.de/dateien/mechanismenderverfolgungweltanschaulicherstroemun...

Du schreibst:

... sondern da ist ein Kind mit im Spiel. Du stehst also in der Verantwortung.

FALSCH!!
Da sind tausende Kinder mit im Spiel! Es gibt unzählige Familien denen die bedingungslose Akteneinsicht verweigert wurde und wird, die gegängelt, geächtet und drangsaliert wurden und werden von Jugendamt und Co. Es gibt viele, die ausgewandert sind, andere haben sich schon umgebracht.

Und dazu stehe ich in der Verantwortung, meinen Beitrag zu geben, dieses Unrecht, und zwar nicht nur moralisches oder emotionales sondern insbesondere JURISTISCHES Unrecht zu beenden. Ich stehe in dieser Verantwortung weil ich mit diesem TOP-Juristen seit Jahren befreundet bin UND einen für diese Aufgabe perfekten Fall an der Backe habe, den ich mit UNTERSTÜTZUNG MEINES JURISTEN schon UMDREHEN konnte so daß der Fall jetzt an der Backe der rechtbrechenden Staatsdienern hängt.

Da brauche ich alles Mögliche aber NICHT den Rat 'einen Anwalt zu nehmen'

Himmel hilf. Die Leseschwäche hat so dermaßen um sich gegriffen...

Also LIES das Gutachten und dann überlege ob Du mit einer Spende beiträgst diesen Einsatz FÜR TAUSENDE KINDER zu unterstützen.

Ich kann leben und siegen auch ohne Deine Spende.
Aber ob Dich Dich später darüber schämst NICHT mitgeholfen zu haben, nachdem wir gewonnen haben, daß wird Dein höchstpersönliches Erleben sein.

Viele Grüße
Konstantin

--
Für ein Ende der Anastasia-Diskriminierung: Spendensammlung


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung