Immer

Ashitaka, Samstag, 21.01.2023, 16:55 (vor 11 Tagen) @ Mephistopheles891 Views

Deswegen wäre es hilfreich, wenn @Ashitaka mit angeben könnte, für welche Zeit und welche Kultur seine Aussage von Belang ist.

Ich mache keine Aussage. Die Prinzipien gelten, können von jedem erfahren werden. Blicke z.B. auf den Mond und damit letztendlich auch auf dich selbst zurück. Die vergessene Kartographie mag einen zunächst erschrecken, doch je weniger man versucht die unbestreitbaren Entsprechungen mit vorgefertigten Theorien oder dem Gegenwärtigen in Einklang zu bringen, desto mehr erfährt man über sich selbst und die Welt, denn desto mehr Gewissheit macht sich breit, dass uns alle Lehren über die Vergangenheit der Welt / des Weltenraums nur immer tiefer in eine nicht mehr Sinn ergebene Simulation ziehen.

Wie oben, so unten!

Herzlichst,

Ashitaka

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung