Einzelhandel in Not

Manuel H., Sonntag, 15.01.2023, 14:55 (vor 17 Tagen)7000 Views

Kann mir einer hier den SWR Bericht erklären?

Der Metzgermeister hat Öffnungszeiten nur noch von 7 bis 13 Uhr. Sehr kundenfreundlich, denn wir kaufen ja alle unser Fleisch fürs Abendessen morgens um 7.

Dennoch klagt er über Fachkräftemangel. Dabei hat er doch so attraktive Arbeitszeiten:
Morgens um 6 Uhr soll die fehlende Fachkraft von montags bis samstags einschließlich antanzen und 12 Stunden arbeiten.

Bei 5 Stunden Öffnungszeit?

Dass Großbetriebe völlig andere Tarife für ihren Energiebezug zahlen und pro Wurst dank hoher Effizienz wesentlich weniger Energie verbrauchen als die Einzel-Klitsche auf dem Dorf wird natürlich nicht thematisiert. Möglicherweise zahlen die sogar das Dreifache gegenüber Giganten wie Tönnis.

https://www.youtube.com/watch?v=dJAyx3aM1RU&t=253s


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung