Hier liegt der Grund in der unterschiedlichen Wesensart/Betrachtungsweise - zwischen Dir und mir

helmut-1, Siebenbürgen, Montag, 20.06.2022, 07:26 (vor 16 Tagen) @ Olivia398 Views

Mir fällt auf, dass Du (übrigens auch Mauss genauso) auf kein einziges Detail eingehst, - das entweder durch eigene Recherchen bekräftigst, oder sogar nachweist, oder als nicht relevant erklärst. Aber mit nachvollziehbarer Darlegung, so, wie ich es in den darunter befindlichen Kommentar mit dem Beispiel aus der Botanik beschrieben habe. Oder auf meinen Hinweis mit XX und XY - Chromosom beim Neandertaler-Report des Herrn Doktor.

Du verwendest für Deine Argumentation den Mantel der Allgemeinbegriffe, die sind in vielfacher Hinsicht anwendbar und sollen eigentlich nur davon ablenken, dass man nicht will/kann, auf Details konkret einzugehen.

Wie wissenschaftliches Arbeiten funktioniert, das haben wir damals gelernt, weil an die Ing.Schule die Versuchsstation angeschlossen war. Mit dem kleinen - aber bedeutenden - Unterschied, dass bei einer Versuchsreihe als Ziel immer ein schlüssiges Ergebnis im Fokus war, auf dem man aufbauen konnte. Und nur das akzeptiere ich als wissenschaftliche Arbeit. Alles andere sind wissenschaftliche Spielereien.

Das, was Du schreibst:

dass JEDE wissenschaftliche Untersuchung in der Regel zu mehr FRAGEN als Antworten führt.

ist für mich nicht nachvollziehbar. Eine wissenschaftliche Untersuchung muss mit einem Ergebnis enden, das überprüft und von der Schlussfolgerung her abgesichert ist. Ansonsten taugt es nichts, und man hat ins Leere geforscht. Passiert übrigens laufend. Als damals die Glühbirne erfunden wurde, hat man auch jahrelang daran geforscht, welche negativen Spätfolgen für den menschl. Organismus dadurch entstehen können. Ist aber nichts dabei herausgekommen.

Im Gegensatz dazu gibt es aber wissenschaftliche Beweise, dass die Neonbeleuchtung das Ergrauen der Haare mit zunehmenden Alter fördert, wenn man lange Zeit dieser Beleuchtung ausgesetzt ist. LED gibt es nicht lange auf dem Markt, und deshalb warte ich mal die nächsten 10 ahre ab, was sich da noch alles herausstellt, und verwende immer noch die Glühlampen. Abgesehen davon, dass das Glühlampenlicht für meine Augen angenehmer ist.

Wenn Du mein Alter ansprichst, dann habe ich dadurch einen Vorteil. Die Jahre des Lebens bringen auch einiges an Menschenkenntnis mit sich, wenn man sein Umfeld genau beobachtet hat. Da hat mir jemand aufs Mail etwas geschrieben, der noch älter ist als ich und noch mehr Lebenserfahrung hat, und dadurch seine Mitmenschen besser beurteilen kann.

Er schreibt:

Es handelt sich im GF überwiegend um Schwafler und Schwurbler, die das was sie verlinken wohl kaum verstanden haben!

Mir ist unklar warum dieses Video überhaupt eingestellt wurde. Vermutlich um Intelligenz und Wissen vorzutäuschen. Bei den mageren Englischkenntnissen der deutschen Bevölkerung glaube ich kaum, dass einer die Texte erfassen kann. Das ist erstens amerikanisches Englisch, weil 1:1 aus US TV-News, und zweitens werden die Untertitel in schneller Folge eingeblendet, weil das original Audio schnell gesprochen wird. Die Untertitel sind auch nicht wie oft vom Audio automatisch übersetzt, sondern 1:1 aus den Untertitel der US TV-Nachricht ausgeschnitten. Erkenntlich daran, dass sie fehlerfrei sind. Dadurch auch im Untertíteltext Abkürzungen und Begriffe, die wohl kaum jemand kennt. Auch ich muss die Pause Taste drücken um das zu erfassen, oder mir einen unbekannten Begriff über Google suchen um überhaupt zu wissen was gemeint ist.

Nun, was hier zutrifft und was nicht, das lasse ich mal im Raum stehen.Ich habe auch nicht nachgeprüft, ob der Mann dieses Video vom Doktor Campbell gemeint hat oder ein anderes, - kommt ja auch nicht drauf an. Trifft wahrscheinlich auf mehreres zu.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung