Du musst wie ein BWeLLLer denken, aber mit Energie statt Geld bilanzieren. [edit Formulierungsverbesserungen zwecks besseren Verständnisses]

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Samstag, 18.06.2022, 11:51 (vor 18 Tagen) @ Olivia667 Views
bearbeitet von Hannes, Samstag, 18.06.2022, 12:12

Dann wäre es doch eigentlich naheliegend, das Panel an einen separaten, kleinen MPPT-Solarladeregler zu hängen und von dort an die Batterie zu gehen. Es sei denn, du willst ab und zu auch mal einspeisen? Das wäre doch erheblich simpler?

Eine andere Frage:
Ich habe Panele mit 17,2 V MPPT-Spannung und +/- 3 % Toleranz und kann die nicht mehr ergänzen. Die neuen Panele haben 17,8 V MPPT-Spannung mit +/- 3 % Toleranz. D.h. im schlechtesten Falle könnte es zu 6 % Spannungsunterschied kommen. Könnte das ein Problem geben, wenn ich die zu den anderen in Serie hänge? Je nach Sonneneinfall dürfte die Spannung der einzelnen Panele doch eh ab und an unterschiedlich sein?

Hi Olli,

bin aufgehalten worden, Sch... Telefon und Lieferdienste.

Ich habe zwei Systeme mit jeweils mehreren Generatorengruppen (das habe ich technisch abgestimmt, und das ist genau das, was Du zu Recht fürchtest! Z. B. Eingangsspannung darf wohl max. 80 Volt sein, oder: der Arbeitspunkt wird durch MPPT innerhalb zulässiger Grenzwerter geregelt usw.).

Also meine PV-Module in Reihe und auch parallel an Ost Süd West ...! Liefert jeder jeweils veränderlich eigenen Voltwert und Stromwert. Das meinst Du. Da hast Du Recht.

Mit sukzessive projektierten (! Auswahl, Beschaffung) Wechselrichtern (ich empfahl damals EFFEKTA, weil die eben NICHT rückwärts ins Netz speisen, die Suche ggf. benutzen hier) und einer OPz-Blei-Speicheranlage (das ist im Prinzip olle Nazi-U-Boot-Technik, aber ausgreift, damit habe ich angefangen 2008 und die 24 V 300 Ah arbeiten immernoch) und größere LiFePo4 (noch keine LiFeYPo4, die sind besser, wei null Brandrisiko).

Die Speicher nehmen je nach Alter eine typische Menge Energie auf. Und das Gute an der EFFEKTA ist, dass die aktive Seite gleichzeitig liefern kann, wenn die passive "verbraucht" (Energieumsatz).

Wenn ich mit den "Guerilla-Anlagen" - eigentlich von Ökos erfunden, um uns, die Gemeinschaft EVU+Abnehmer zu ärgern - zu Zeiten des geringen Dargebots an Energie ("Sonne schickt keine Rechnung" aber liefert kaum mal im Herbst ff.) zusätzlich zu der systemeigenen PV-Lieferung in den Akku (oder wenn gar kein Laden mehr stattfindet, Konkurs und "mangels Masse" ...), entlasten meine "Guerilla-Anlagen" wie weiland die Kavallerie.

Und dann muss sie, mein liebes Weib, wenn sie sich gerade föhnt, weniger Rücksicht nehmen, darf also länger föhnen. Und der Akku wird auch noch ein bissel geladen.

Nur EFFEKTA: Sonnenenergie1 = 0,01
Probe Rückspeisung: Sonnenenergie2 = 0,01 + 0,01

Sonnenenergie1/Sonnenenergie2 = 100% / 200%

Hundert Prozent mehr Leistung in der Zeiteinheit "zu verbrauchen" möglich! Bei gleicher Batteriekapazität!

Wie Du richtig bemerkst, müssen WR auf die PV abgestimt sein. Deshalb kannst Du nicht einfach PV zukaufen - Wie Du richtig bemerkst!

Das Problem sind immer wieder die Schnittstellen.

Meine SWR EFFEKTA und die Hoymiles-SWRs haben eine gemeinsame Schnittstelle die passt: Das Netz.

Genau dafür wurden sie ja erfunden. Und das will ich missbrauchen, probeweise, mal sehen. Sollte klappen. Der ggf. erforderlich werdende Reset in Abwesenheit ist der Knackpunkt.

Zwei Einspeisungen geregelt auf eine Akku sind eben gerade keine unkomlizierte Schnittstelle, wahrscheinlich sogar unzulässige Betriebsart. Beispiel für meine Skepsis: Erhaltungsladung? Zyklische Auffrischung? Wie willste das kooerdinieren?

Weiters:
Wenn ich ein Inselnetzz habe, geht das die EVU (und deren Interessendurchsetzer Staat und Justiz!!!) gar nix an, was ich mache auf meiener Hazieda. Das ist mir wichtig. Ich will mich nicht in den geplanzten Zusammenbruch zwingen lassen.

Das ist eine - sage ich mal "Gesetzeslücke" - genau wie bei meiner hier schon beschriebenen IVERMECTIN-Beschaffung zu einem dreißigstel des legalen Apothekenpreises, in der EU, auch völlig legal. Ich wäre ja bekloppt gewesen, zweieinhalb TEURO für Privatrezept IVERMECTIN!!! Wie die Hintertan es geplant haben, mit Staat und ArzneiDrogenSchmuggel-Gesetzen.

Technischer Aspekt: Du kannst PV-Bauelemente mixen, innerhalb zulässiger Grenzen, sodann: mit zu prüfendem Wirkungsgradverlust! Deine Entscheidung!

Das Zweitens ist nur noch eine ökonomische Frage. Rechnet sich, wenn du gebrauchte PV- Module geschenkt bekämst z. B.

Muss los, Antwort hast Du.

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung