Das habe ich eigentlich nicht gemeint

helmut-1, Siebenbürgen, Donnerstag, 21.03.2024, 21:02 (vor 29 Tagen) @ Ikonoklast1229 Views

Die Stolpersteine sind im Bericht angegeben. Aber ich versuche, eine Antwort auf die Frage von Dieter zu finden, und zwar in dieser Form als Frage formuliert:

Wie schützt man sich nun mit Erfolg vor irgendwelchen unerwünschten Beigaben, sollte man auf eine Bluttransfusion angewiesen sein?

Ich sehe dreierlei Antwortmöglichkeiten:

1) Man wendet die Methode (xyz)³ an.

2) Man versucht, es auf diese oder jene Weise zu machen.

3) Man weiß eigentlich nicht, wie man sich davor schützen soll, weil man auch aktuell zuwenig über diese Zusammenhänge weiß.

Nachdem man ja nun drei Möglichkeiten hat, aus der man eine auswählen kann, tippe ich auf Nr. 3)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung