Angenommen, Du nimmst 300 000 EUR für Dein Haus ein. (mT)

DT, Sonntag, 20.11.2022, 22:29 (vor 11 Tagen) @ Otto Lidenbrock2198 Views

Und angenommen, Du hattest es länger als 10 Jahr, so daß der gesamte Verkaufserlös steuerfrei ist.

Dann wäre doch eine 3-Teilung angebracht. 1/3 in cash, 1/3 in Edelmetallen, 1/3 in Aktien.

Als Aktie kann man sich einmal die Deutsche Telekom anschauen, die schüttet 62 ct Garantiedividende aus, und bei einem Kurs von 18,90 EUR sind das 3.2% DR. Die Dividende der DTE ist komplett steuerfrei, solange man die Aktie nicht verkauft. Bei 100 kEUR sind das also schonmal 3200 EUR p.a. steuerfrei. Das sind pro Monat fast 300 EUR steuerfrei dazu, davon lebt sichs schon ganz gut. Oder ein Tank voll Heizöl, je nach Preis und Größe des Tanks.

Andere solide Dividendenaktien, die nicht viel schwanken, wurden hier auch schon öfters diskutiert. Kraft Heinz gehört dazu, Altria, usw. Ich würde Amiwerte bevorzugen. In D sind die Allianz und die Münchener Rück beliebt, die sind aber grade schon recht teuer. Über 5% DR.

Bei Edelmetallen kann man ja auch auf ein Mix aus Au, Ag, Pt und Pd setzen.

Ja und das cash kann aufs Tagesgeldkonto, dafür gibts auch schon wieder mehr als 1% Zinsen.

https://www.finanztip.de/tagesgeld/

Wo ist das Problem?

Dein Zaudern und Deine Unentschlossenheit sind das Problem.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
Wilhelm Busch


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung