Kleine inhaltliche Anregung ..

Arbeiter, Samstag, 19.11.2022, 13:45 (vor 10 Tagen) @ Otto Lidenbrock3174 Views

Der klassische Immobesitzer hat > 80% seines Vermögens in meist einer Immo.
Das oft auch noch mit > 50% gehebelt (Darlehen). Der klassiche Immobesitzer ist also ein Hedgefond, mit meist niedriger Rendite und hohem Risiko. Durch Bratwurst Werbung hat das auch jahrzehntelang ganz gut funktioniert und er ist jetzt träge geworden.

Also eine völliges Klumpenrisiko und das in einer Zeit wo maximale Flexibilität und Mobilität, gefragt ist.

Na wenn ich 10 Mio habe und dann in einer Versteigerung für 100.000 eine großes Mietshaus erwerbe, was ich mir auf Kosten der Steuerzahler modernisiere lasse und dann auf Kosten der Steuerzahler Flüchtlinge reinsetze, mag das für 2-3 Jahre vom Chancen Risiko Verhältnis vielleicht Sinn machen ...

Aber ist das der klassische Fall all der Immosbesitzer, wie Otto, die ständig am Krübbeln sind, wie sie die kommenden Jahre durchkommen?

Gruß

Arbeiter


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung