Es ist, wie Dottore sagte.

trosinette, Freitag, 11.06.2021, 10:24 (vor 47 Tagen) @ Weiner712 Views

Guten Tag,

Gerne. Aber wenn sich nichtmal 10.000 Leute pro Bundesland zusammenfinden, um den Medienstaatsvertrag zu kündigen, wie wollen - oder sollen - die werten Bürgerinnen und Bürger dann dem Staat das gesamte Bildungssystem aus der Hand nehmen?

Geht halt nicht, da sich Gesellschaften größer Dunbar Zahl nur mit staatsähnlichen Zwangsmaßnahen organisieren und zusammenhalten lassen. Größere Gemeinschaften könnten sich zwar, ohne weitere Zwangsmaßnahmen, gegen eine gemeinsame (staatliche) Bedrohung organisieren, wenn die Bedrohung aber beseitig ist, würde die Gemeinschaft, samt Bildung, wieder zerfallen.

Wie man es auch dreht und wendet, die von Falkenhaube vorgestellte freie heterogene Gesellschaft wird gegenüber der gleichgeschalteten Gesellschaft, mit einem staatlich normierten Bildungssystem, nie konkurrenzfähig sein.

Wir können nicht Freiheit beanspruchen und gleichzeitig die Speerspitze von Wohlstand, Innovation und Fortschritt bilden. Relativ frei ist man erst, wenn sich, von ein paar Soziologen abgesehen, keine Sau mehr für Dich und das was Du den ganzen Tag treibst, interessiert.

Es ist, wie Dottore sagte: "Zurück zur kleinen Solidargemeinschaft, sonst ist nie Ruhe im Karton."

Mit freundlichen Grüßen
Schneider


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.