Geschichtslos

Falkenauge, Donnerstag, 10.06.2021, 17:00 (vor 5 Tagen) @ Mephistopheles907 Views

„In Wirklichkeit ist nicht der Staat allmächtig, sondern die Masse ist ohnmächtig.“

Oh wie sophistisch klug! In Wirklichkeit ist die Masse ohnmächtig, weil der Staat allmächtig ist.

„Kultur bedingt den Staat; ohne Staat keine Kultur, sondern Barbarei. Insofern beißt sich deine Argumentation in den eigenen Schwanz.“

Das ist abstraktes, geschichtsloses Geschwätz. Du kennst keine Entwicklung. Wenn in der alten Zeit der noch unmündigen Menschen Kultur vom Staat impulsiert und gelenkt wurde, dann bedeutet das nicht, dass es heute in den Zeiten der Demokratie, die auf dem freien, selbstbestimmten Menschen beruht, auch so sein müsse.

Erst in der Freiheit kann sich ein unabhängiges Geistesleben entfalten, das seine Begründung - allseits kontrolliert - in sich selber, in der Wahrheit, hat und das durch Macht-Psychopaten den freien Menschen nicht beherrscht und sich gegen ihn wenden kann, sondern seine staatlich verfügte Ohnmacht beseitigt.
Ohne unabhängige Kultur kein zivilisatorischer, sondern ein barbarischer Staat. Ein freies, unabhängiges Geistesleben existiert ja nicht räumlich getrennt vom Staat, sondern die Trennung ist rein funktional. Jeder Mensch lebt zugleich in beiden (und noch im wirtschaftlichen) Bereichen, die wechselseitig aufeinander wirken und das Ganze hervorbringen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.