faszinierend, die Briten haben es einfach drauf

Fjord og Fjell, Mittwoch, 31.03.2021, 16:27 (vor 17 Tagen) @ Realist1246 Views
bearbeitet von Fjord og Fjell, Mittwoch, 31.03.2021, 16:45

Hallo Valuereiter

peinlich ist nur das Rumgezaudere NACHDEM bei AZ seit Wochen die Nebenwirkungen bekannt sind ...


Wie erklärst du dir, dass in GB bei 11 Millionen geimpften AstraZeneca Dosen praktisch keinerlei Nebenwirkungen aufgetreten sind (schwerwiegende)?

Grussä
Realist

Hallo allerseits

sie schaffen es gemäß des Links von Lenz-Hannover https://sciencefiles.org/2021/03/30/astrazeneca-und-die-blutgerinnsel-in-deutschen-gehi... 13,7 Millionen Dosen zu verimpfen mit nur 4 daraus resultierenden Hirnvenenthrombosen, Relation 1: 3 425 000. Bei den "stümperhaften" Deutschen treten auf 2 600 000 Impfungen schon 31 Hirnvenenthrombosen auf, Relation 1: 83 870. Die "völlig neben der Spur impfenden" Norweger kommen bei 134 000 verimpfeten Dosen auf 5 Hirnvenethrombosen, Relation 1: 26 800. https://legemiddelverket.no/nyheter/the-norwegian-medicines-agency-has-received-two-rep... . Insgesamt 6 (junge) Tote in Norwegen nach Astra Zeneca Impfung (3 Hirnvenenthrombosen, 2 Gehirnblutungen ohne Thrombose + ein anders gelagerter Fall). neuester Report https://legemiddelverket.no/Documents/English/Covid-19/20210331%20Reported%20suspected%... (Nur zur Erinnerung, 2 Dosen sind für den versprochenen Impfschutz notwendig.)
Wer wird da schon an den britischen Zahlen zweifeln?
Bei der Gelegenheit: bei Reitschuster gab es einen interessanten Report zum Thema Meldung(sprobleme) von Impfnebenwirkungen https://reitschuster.de/post/corona-impfungen-bloss-keine-nebenwirkungen-erfassen/

Gruß


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.