Verhindert Immunität Infektiosität?

Martin, Mittwoch, 31.03.2021, 11:58 (vor 76 Tagen) @ Durran1751 Views

Im Fall von Halle wäre interessant, welcher Zeitabstand zwischen Schnelltest und PCR-Test war. Warum wird jemand doppelt getestet, wenn man eigentlich davon ausgeht, dass er immun ist? Interessant wäre auch zusätzlich, ob der 'Superspreader' Antikörper entwickelt hat.

Hintergrund: Verteilt werden die Viren aus dem Rachen oder aus der Nasenschleimhaut. Kann es nicht sein, dass selbst eine immune Person von einer kranken Person eine große Virenlast auf seine Schleimhaut übernimmt und diese von dort weiterverteilt? Es dauert doch sicher einige Zeit, bis eine Virenlast in der Nasenschleimhaut neutralisiert ist. Untersuchungen zu diesem Zeitablauf sind mir nicht bekannt.

Stimmt die Überlegung, dann wäre der 'Superspreader' nur temporärer Zwischenwirt gewesen, die eigentliche Quelle eine andere Person.

Vielleicht sollten die Mediziner aber einfach die internationalen Hinweise (umfangreiche Studien) zu Herzen nehmen und bei den ersten Anzeichen Ivermectin geben. Hält das uralte Medikament, was die Erfahrungswerte versprechen, leeren sich rasch die Intensivstationen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.