Zerfall der Staatsmacht

Mephistopheles, Datschiburg, Sonntag, 02.08.2020, 13:16 (vor 5 Tagen) @ Jacques2391 Views

Geschätzte Foristen,
Um eine aufwändige Suche abzukürzen (schöne Umschreibung für Faulheit, nicht?) und spezifisches Wissen über dieses Phänomen zu erhalten (hab nur Allgemeinwissen) , wende ich mich an Euch.

Kann jemand selbst gelesene Literatur dazu empfehlen?
Mich interessieren v.a. möglichst lückenlose Beschreibungen des faktischen Ablaufs, sagen wir besser, als Chronik.
Die Antike interessiert mich nicht, sondern Fallbeispiele ab ca. 1800.

Ab dem Zerfall der Staatsmacht, also ab dem Zerfall ihrer Effizienz und Effektivität. Wenn sich niemand mehr an die staatlichen Preisverordnungen hält (die werden kommen wie bei jeder Inflation) und wenn die staatlichen Organe unfähig - später auch unwillig - werden, die gesetzlich vorgeschriebenen Höchstpreise auch durchzusetzen.

In Berlin sollen bspw. trotz Höchstpreisen die tatsächlich verlangten Mieten um 44% gestiegen sein.

Es interessieren vor allem die Auslösepunkte, also wo oder unter welchen Umständen beginnt das Ganze zu kippen.

Erosion der Staatsmacht.
Sie können zwar, nach dem klassischen Zitat von Talleyrand, verbieten, dass niemand mehr als den gesetzlich vorgeschriebenen Höchstpreis verlangen kann; sie können aber nicht gebieten, dass einer seine ware zu diesem Preis auch anbietet.

Im übrigen: Game Over halte ich so gut für wie ausgeschlosssen, solange Staatseigentum / staatliche Infrastrukturen nicht privatisiert sind. Das sind die konkreten Underlayings (Gegenwerte) der Staatsanleihen.

ca. 100 Milliarden (nach einer Schätzung). Aber ich weiß, den Rest deckt der Staat mit seinem Humankapital. [[rofl]]
Ach ne, das ist ja nicht lustig, sondern ernst. Im Endeffekt haftet das Humankapital, über das der Staat verfügen kann.

Ob ein Staat überschuldet ist, misst sich nicht nur daran, ob er dem Schulden- und Tilgungsdienst nicht mehr nachkommt.

Der Staat wird sein Humankapital einsetzen zur Deckung der Schulden.

Grüsse

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.