Staatsbesitz (Ländereien, Immobilien, Unternehmensanteile, etc.) ist nur peanuts, wenn es um das Kollateral (Pfand, Besicherung, Gegenwert) für die Staatsschulden geht:

BerndBorchert, Sonntag, 02.08.2020, 13:09 (vor 12 Tagen) @ Jacques2054 Views
bearbeitet von BerndBorchert, Sonntag, 02.08.2020, 13:16

das einzige für die Gläubiger wirklich zählende Kollateral ist das Recht des Staates, Steuern einzufordern.

Ein bisschen abstrakt für Otto Normalverbraucher, so ein Recht - Immobilien ist einfacher zu begreifen. Aber stell dir vor, Du hättest ein Recht, jedes Jahr ca. 500 Mrd. Euro einzufordern, notfalls mit Waffengewalt. Gern würden Dir Banken und andere Investoren sagen wir 2000 Mrd. Euro leihen. Und nach meinen Stand sind das - sehr grob - die aktuellen Daten für Deutschland.

Bernd Borchert


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.