Die BOE widerspricht

Miesepeter, Mittwoch, 08.03.2023, 14:11 (vor 439 Tagen) @ Naclador2062 Views

Aus ihrer Chronologie:

1946: Die Bank of England wird verstaatlicht

Im Laufe unserer Geschichte haben wir uns immer als öffentliche Institution verstanden, die im nationalen Interesse handelt. Obwohl sich die Bank lange Zeit in privatem Besitz befand, wurden unsere Aktivitäten von der Regierung und der Gesetzgebung bestimmt.

Als die Bank 1946 verstaatlicht wurde, bedeutete dies, dass sie sich nun im Besitz der Regierung und nicht mehr im Besitz privater Aktionäre befand.

Dadurch erhielt die Regierung die Befugnis, die Gouverneure und Direktoren der Bank zu ernennen und der Bank Anweisungen zu erteilen. Bis heute hat die Regierung von ihrem Weisungsrecht keinen Gebrauch gemacht.

Sollten gegenteilige Informationen vorliegen, bitte Angabe.

Danke & Gruss,
mp


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung