Ist die SNB damit eigenlich überschuldet, d.h. hat sie negatives Eigenkapital? Das Thema SNB-Verlust müsste in der Schweiz ein riesen Skandal sein, oder? Handelsblatt und Tagesschau

BerndBorchert, Mittwoch, 08.03.2023, 13:57 (vor 406 Tagen) @ Olivia1994 Views
bearbeitet von BerndBorchert, Mittwoch, 08.03.2023, 14:47

Beim Handelsblatt ist es keines der 3 Top Themen in der Rubrik Finanzen
https://www.handelsblatt.com/

P.S. Die Tagesschau hat um 14.42 eine Meldung geschaltet:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/finanzen/rekordverlust-franken-schweizerische-nati...

Die Notenbank verzeichnete nach vorläufigen Zahlen 2022 einen Fehlbetrag von 132 Milliarden Franken, wie sie heute mitteilte. Nach der Verrechnung mit der vorhandenen Ausschüttungsreserve und den Rückstellungen für Währungsreserven bleibe ein Bilanzverlust von etwa 39 Milliarden Franken, schreibt die SNB.

SNB-Direktoriumsmitglied Martin Schlegel hatte im Oktober in einem Zeitungsinterview aber erklärt, dass die SNB ihre Aufgabe auch mit negativem Eigenkapital erfüllen könne.

Und, ist die Null-Linie der Bilanz unterschritten?

Bernd Borchert


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung