Und wenn hinter dem Vorhang alles ganz anders abläuft?

Ankawor, Samstag, 21.01.2023, 17:37 (vor 14 Tagen) @ Manuel H.3869 Views

Ein Politiker sagte mal im Ruhestand, dass 90 % der politischen Ereignisse ein Theaterspiel zur Beeinflussung des Publikums sind. Dazu werden die dem Publikum bekannten Politiker auf der Bühne benutzt.
Der eigentliche Ablauf wird hinter dem Vorhang von den unbekannten Regisseuren gesteuert. Wobei die natürlich auch nicht mitten in der Vorstellung auf die Bühne kommen, wenn was nicht so läuft, wie es sollte.

Dazu ohne weiteren Kommentar von einer anderen Plattform:

... der Schlüssel zum Ganzen liegt in den USA. Und die sind wahrscheinlich vor dem Absturz. Aber es gibt Hoffnung durch den Krieg und die Energiekrise, was den USA die Kassen füllt und die Wirtschaft wieder ankurbelt. Je länger, desto besser. Die Gratwanderung ist es, dass daraus kein Nuklearkrieg entsteht. Das werden die USA auf alle Fälle verhindern, egal, was auf der Bühne abläuft. Die Strippen werden hinter dem Vorhang gezogen. Sollte die Gratwanderung gelingen, USA wieder in den Aufwind kommen, können sie auch in der Ukraine Zugeständnisse machen und davon absehen, Russland zu "vernichten" (lächerlich). Wenn bei dem ganzen Ablauf dann auch noch Westeuropa, besonders Deutschland, größtenteils zerstört wird (nicht nuklear, vielleicht nicht mal militärisch), dann entfällt für die USA das Risiko, dass Deutschland und Russland sich näher kommen - die Horrorvorstellung.

--
Alle werden mehr und alles wird weniger.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung