Ist ein guter Einwand. Der würde aber für die kämpfenden Ukrainer in ähnlicher Form auch gelten.

Plancius, Samstag, 21.01.2023, 16:01 (vor 11 Tagen) @ ebbes2288 Views
bearbeitet von Plancius, Samstag, 21.01.2023, 16:06

Welche Motivation hat eigentlich ein ukrainischer Soldat, sein Leben für eine Sache, die er nicht versteht, in einem feuchten Schützengraben zu riskieren?

- Hunderttausende seiner Altersgenossen sitzen in warmen Wohnungen bei Rundumversorgung im Westen.
- Die gehobene ukrainische Mittelschicht und Schickeria feiert rauschende Apres Ski-Parties in Österreich, Schweiz und Frankreich. Das entgeht doch den Soldaten in Bachmut auf diversen Telegram-Kanälen nicht.

Diese Soldaten könnten ja auch ihre Familien ermuntern, in den Westen zu gehen. Sie selbst laufen zum Russen über und kehren nach Kriegsgefangenschaft zu ihrer Familie dann in den Westen zurück.

Analog kann die Familie nach Russland gehen und es gibt dann eine Familienzusammenführung in Russland.

Nur so ein Gedanke.

Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung